28.07.2014

Für Shop-Betreiber sind Newsletter ein wichtiges Marketing-Instrument, um Kunden zu binden und den Umsatz anzukurbeln. Wie Sie Ihren E-Mail-Verteiler kontinuierlich ausbauen können, erfahren Sie in den folgenden Tipps.

Newsletter Abonnenten

 

Tipp 1: Ermöglichen Sie eine zentrale Anmeldung in Ihrem Shop

Damit Shop-Betreiber Newsletter-Abonnenten direkt über den Online-Shop gewinnen können, ist eine aufmerksamkeitsstarke Anmeldeoption unerlässlich. Die Anmeldung sollten Sie dabei ruhig häufiger auf der Website platzieren, sodass User an mehren Knotenpunkten des Shops abgeholt werden. Auf der Startseite bietet es sich an, die Anmeldung prominent zu platzieren, so Björn Dorra von t3n. Dazu können Sie beispielsweise eine Anmeldebox einrichten, die sich beim Aufrufen der Startseite öffnet. Auf den anderen Produktseiten ist es ideal, wenn die Anmeldung zum Newsletter im Header oder in der Fußzeile positioniert wird. Während des Checkout Prozesses macht es Sinn, die Käufer beim Bezahlprozess zu fragen, ob sie den Newsletter aus Ihrem Haus erhalten wollen.

 

Tipp 2: Geben Sie zentrale Informationen

Bevor der neue Newsletter-Abonnent seine Daten eingibt, ist es unerlässlich, dass Sie ihm als Absender die zentralen Informationen zum Mailing an die Hand geben. Klären Sie den User über diese Punkte auf:

 

     

  • die Versandfrequenz

  • die Inhalte und Schwerpunkte des Newsletters

  • eine Begründung warum der Erhalt des Mailings für den Kunden wichtig ist

  • Datenschutzerklärung

  •  

Tipp 3: Bieten Sie Anreize

Kleine Anreize wie ein 5 Euro-Rabattcoupon oder ein Gutschein bestärken die User in ihrer Entscheidung. Die Belohnung für eine Anmeldung ist eine der stärksten Mittel, die Shop-Betreiber einsetzen können.

 

Tipp 4: Machen Sie es Ihren Nutzern so einfach wie möglich

Nichts ist für User lästiger, als ein langes Formular ausfüllen zu müssen. Fragen Sie daher nur die nötigsten Daten von Ihren neuen Abonnenten ab. Dazu gehören die E-Mail-Adresse und der Name, um eine personalisierte Ansprache zu gewährleisten. Zusätzlich sollte angegeben sein, dass Sie die Daten vertraulich behandeln.

 

Tipp 5: Verschicken Sie Content, der überzeugt

Ihre neuen Newsletter-Abonnenten können Sie nur langfristig binden, wenn Sie Inhalte mit Relevanz verschicken. Ihre Abonnenten haben eine hohe Erwartung an den Mehrwert, sodass inhaltsleere Newsletter gnadenlos gelöscht werden. Bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer Kunden durch spannende Produktvorstellungen oder Geschichten, Rezepten und Hintergrundinformationen zu Ihrem Sortiment.

 

Tipp 6: Versenden Sie Trigger-Mails

Trigger-Mails sind ein perfektes Instrument, um Abonnenten zu besonderen Anlässen anzuschreiben. Sei es der Geburtstag oder ein Jubiläum: Personalisierte Mailings sind Trumpf. Wenn Sie die Daten des Abonnenten vorliegen haben, spricht nichts dagegen, den Empfänger individuell anzusprechen. So zeigen Sie, dass Sie ihn schätzen und zu persönlichen Anlässen gratulieren. Weitere Informationen zur Kundenbindung durch personalisierte E-Mails, erhalten Sie bei TWT TV:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4gy9smpc02A" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 

Best Practice: Trigger-Mails

Wer einen Drucker hat kennt das: Gerade, wenn man dringend einen Ausdruck benötigt sind eine oder mehrere Patronen leer. Es sei denn, man genießt die besondere Fürsorge von Epson Deutschland.  Alle Kunden, deren Tintenkauf im Epson Store drei Monate zurück liegt und deren Druckermodell bekannt ist, werden nämlich mit Trigger-Mails automatisch an den Kauf neuer Tinte erinnert. Das schafft Sympathie und sorgt für regelmäßige Umsätze bei Verbrauchsmaterial.

Der reine Auftritt im Web reicht mittlerweile nicht mehr aus, um in die Lebenwelt der eigenen Zielgruppe vorzudringen. Marketing-Aktionen wie der professionelle Newsletter-Versand sind entscheidend für den Erfolg eines Online-Shops. Wichtig: Versenden Sie regelmäßig und stets mit Mehrwert Ihre Informationen. Wir beraten Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagne.