09.04.2015

Für Entscheider in Unternehmen ist es wichtig zu wissen, wie oft die Suche auf der eigenen Website benutzt wird. Welche Begriffe werden eingegeben? Welche Ergebnisse werden vom Nutzer aufgerufen? Nur wer Antworten auf diese Fragen hat, kann die eigene Suchseite optimieren. Doch wie kann man den Erfolg einer Suchseite eigentlich messen? Hier erhalten Sie Ansätze und Ideen zur Auswertung.

Suchseite

Der erste Schritt für Such-Verantwortliche ist die Definition, was “gute” Suchergebnisse für das eigene Unternehmen sind. Denn nicht alle Kennzahlen sind für jedes Unternehmen von gleicher Bedeutung. Die Befüllung eines Warenkorbs nach einer erfolgreichen Suche im Online-Shop ist für Retailer zum Beispiel wichtiger, als die generierten Kontaktanfragen, die im B2B-Bereich entscheidend sind. Wenn Sie nun Rückschlüsse über die Qualität Ihrer Suchergebnisse ziehen möchten, sollten Sie die gängigsten Anfragen (Queries) evaluieren. Das können Sie gezielt auswerten:

  • Auswahl der beliebtesten Anfragen
  • Anfragen, die sehr schlecht performen
    Anfragen ohne Ergebnis
    Anfragen, bei denen der User kein Ergebnis geöffnet hat
    Anfragen, bei denen der User mehrerer Ergebnisse in kurzer Zeit aufruft
  • Aktuell interessante Anfragen
    Anfragen mit stark ansteigender Beliebtheit in kurzer Zeit
    Saisonale oder eventbezogene Anfragen

Was sind gute Suchergebnisse?

Eine gute Suche verhindert, dass Benutzer zu lange nach der gewünschten Seite oder dem favorisierten Produkt suchen und bei Misserfolg sogar abspringen. Relevante Ergebnisse nach einer Suchanfrage anzuzeigen, macht eine optimale Suche aus. Denn nur wenn Ihre Nutzer finden, was sie suchen, werden sie die gewünschte Conversion ausführen. Die Suche verfolgt demnach auch das Ziel den Umsatz zu steigern, zum Beispiel durch gefüllte Warenkörbe. Tracken Sie dazu die durchschnittliche Anzahl der Bestellungen oder Website-Ziele vor und nach einer bestimmten Änderung der Suchmaschine. So können Sie Vergleiche ziehen und Rückschlüsse ableiten. Gute Suchergebnisse erhöhen letztendlich das Engagement der Nutzer. Benutzer, die immer wieder zurück auf Ihre Website kommen und den Besuch mit der Suche beginnen, sind ein Zeichen, dass die Suche als wirksame Navigationshilfe funktioniert.

Dauerhafte Analyse führt zum Erfolg

Um Suchtrends auf Ihrer Website abzuleiten, müssen Sie die Anwendung Ihrer Seite kontinuierlich verfolgen und analysieren. Sie können zum Beispiel auch die Ergebnisse zwischen Kunden, die einen Suchlauf gestartet haben und denen, die keinen Suchlauf getätigt haben, miteinander vergleichen. Diese Analysen offenbaren die Effektivität Ihrer Suchlösung und lassen korrigierende Maßnahmen zu. Solche Maßnahmen können beispielsweise sein:

  • Für jede einzelne Anfrage das “ideale Suchergebnis”, in Form einer URL, finden, von dem Sie glauben, dass es an der Spitze der Suchergebnisse stehen sollte.
  • Implementierung von KeyMatches, um die “best bets” für die schlechtesten Anfragen in Ihrer Liste zu promoten.
  • Arbeiten Sie mit der Boosting- / Biasing-Regel, wenn bestimmte Quellen dauerhaft schlecht ranken.
  • Passen Sie den Content von schlecht performenden Seiten an, um den richtigen Suchanfragen besser entsprechen zu können.

Die Optimierung der Suchergebnisse ist ein komplexer Prozess, bei dem wir Sie gern professionell unterstützen. Dazu bieten wir mit Google Enterprise einen Google Search Appliance-Optimierungsworkshop an, in dem wir die Suche gemeinsam mit Ihnen detailliert analysieren. Kommen Sie einfach auf uns zu.