11.11.2015

Eine effektive Produktsuche ist unerlässlich für den Erfolg eines Online Shops. Für einen Kaufabschluss ist eine hohe Usability ausschlaggebend und dazu zählt eine schnelle und relevante Shop-Suche. Suchanfragen, die zu keinem oder einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis führen, werden Nutzer verärgern. Was Nutzer von Ihrer Shop-Suche erwarten und welche Best Practices überzeugen, erfahren Sie hier.

30 Prozent der Besucher eines Web Shops nutzen die Produktsuche. Diese Käufergruppe ist hoch motiviert und weiß genau, welchen Artikel sie suchen. Dabei ist die Geschwindigkeit, in der die Ergebnisse angezeigt werden, sehr wichtig. Doch auch die folgenden Punkte entscheiden über Kauf oder Nichtkauf.

1. Konsequente Sichtbare Positionierung des Suchfeldes

Für wiederkehrende User ist es hilfreich, wenn sie die Produktsuche immer an derselben Stelle vorfinden. So wissen Ihre Käufer, an welcher Position sie zügig zu ihrem Wunschprodukt gelangen. Gleichzeitig stellt das Suchfeld – neben der Navigation – einen weiteren Einstieg in die Seite bzw. zum Produktsortiment des Online-Händlers dar. Des Weiteren sollte das Suchfeld prominent und groß genug auf dem Online Shop eingebunden sein. Wie das gelingt, zeigt Amazon.

 

2. Behalten Sie den ursprünglichen Suchbegriff bei

Sofern Online Shopper nicht finden, was sie suchen, möchten sie eventuell eine weitere Anfrage mit einem leicht modifiziertem Begriff starten. Um es den Usern leichter zu machen, sollten Shop-Betreiber den initialen Suchbegriff im Suchfeld stehen lassen, so dass die Nutzer nicht mehr den kompletten Begriff eintippen müssen.

3. Stellen Sie Filteroptionen zur Verfügung

Produktfilter sind ein entscheidendes Merkmal für einen erfolgreichen Online Shop. Dennoch bieten immer noch viele Händler keine Filteroption an. Eine Untersuchung des Web-Shops “buyakilt.com” hat gezeigt, dass nach der Einbindung von Filtermöglichkeiten eine Steigerung der Einnahmen von 76,1 Prozent verzeichnet wurden. User können zum Beispiel nach Yards oder Budget filtern.

 

4. Ermöglichen Sie verschiedene Ansichten

Damit die Bestellung in Ihrem Online Shop zu einem echten Kundenerlebnis wird, hat das US-Einzelhandelsunternehmen Kohl’s ein Layout-Raster erstellt, über das Nutzer sich u.a. größere Fashion-Bilder anschauen oder ihre bevorzugte Bild-Ansicht einstellen können.

 

5. Bieten Sie relevante Suchergebnisse

Kunden werden Ihrem Suchwerkzeug nur vertrauen, wenn dieses für sie relevante Inhalte anzeigt. Um dies zu gewährleisten, bietet sich der Einsatz der Google Search Appliance an. Die Suchlösung aus dem Hause Google macht Daten über ein einziges Suchfeld zugänglich. Alle Suchanfragen werden schnell und effektiv durchgeführt.

6. Integrieren Sie eine automatische Worterkennung

Das Menschen Rechtschreibfehler machen, ist üblich. Dennoch muss eine funktionierende eCommerce-Suche dies kompensieren, indem eine automatische Worterkennung gewährleistet wird. Während der Nutzer zum Beispiel eine fehlerhafte Eingabe tätigt, schlägt die Suchtechnologie passende Ergebnisse vor. Dies vermeidet eine Frustration beim User. Als Best Practice greift hier erneut Amazon.

7. Zeigen Sie alternative Produkte

Falls Sie Produkte nicht auf Lager haben, ist dennoch davon abzuraten ein negatives Suchergebnis mit den Worten “keine Ergebnisse” auszuspielen. Stattdessen sollten Online-Händler alternative Produkte anzeigen, die ebenfalls zu der Suchanfrage passen könnten. Dies erhöht die Chance, dass die Nutzer auf dem Online Shop verweilen und doch noch einen entsprechenden Artikel erwerben.

8. Präsentieren Sie genderspezifische Suchergebnisse

Die Höhe des Warenkorbs kann sich signifikant steigern, wenn Suchergebnisse zielgruppenspezifisch ausgespielt werden. Beispielsweise lässt sich eine Suche nach einem blauen T-Shirt für weibliche und männliche User abbilden. Die Navigation erfolgt dabei über Kategorien, die sich auch für Kinder spezifizieren lassen. Wie das gelingt zeigt der internationale Shop von Riverisland.

 

Fazit

Die Shop-Suche stellt ein elementares Element im eCommerce dar und nicht selten entscheidet die Suchfunktion über Kauf oder Nichtkauf. Um ein Produkt zu finden, verwenden die meisten Online-Nutzer die Suche des Web Shops. Eine schnelle, gute und vor allem benutzerfreundliche Suche vereinfacht das Finden des gewünschten Artikels und erhöht die Kaufmotivation. TWT ist Experte für individuelle und umsatzstarke eCommerce-Lösungen. Kontaktieren Sie uns gerne hier.

(Quelle und Bilder: econsultancy.com)