30.08.2018

Besonders affin ist die Zielgruppe der 16-24-jährigen. Drei von vier Personen haben hier bereits Sprachassistenten genutzt. 62 Prozent der Männer zeigen sich ebenfalls aufgeschlossen gegenüber der Nutzung von Siri und Co. Generell lässt sich sagen: Umso jünger man ist, desto stärker werden Sprachassistenten genutzt. 

Welche Bedenken bestehen bei der Benutzung von Sprachassistenten?

Trotz aller Vorteile wie schnellere Suchergebnisse und und leichtere Handhabung durch Spracheingabe, bestehen auch Bedenken hinsichtlich einer Nutzung. Jeder Dritte sorgt sich um Datenmissbrauch. Mit einem Gerät zu sprechen, empfinden fast 30 Prozent als seltsam. Spracheingaben, die falsch verstanden werden, werden ebenfalls genannt. 

Vielfältige Anwendungsbereiche überzeugen

Nichtsdestotrotz gibt es viele spannende Anwendungsbereiche bei der Nutzung von Sprachassistenten. 80 Prozent der deutschen Onliner finden mindestens einen Anwendungsbereich von Sprachassistenten spannend. Der schnelle Zugriff auf allgemeine Informationen zählt mit 39 Prozent zu den nützlichsten Anwendungen. Das Auffinden von Inhalten in Suchmaschinen wird ebenfalls als spannend und mehrwertstiftend empfunden. Weitere interessante Punkte sind die Navigation (28%) und die Steuerung von Multimedia-Anwendungen (28%). Das Ressort Marktforschung im BVDW hat mithilfe eines Online Panels 1038 Nutzer befragt, repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahre.

Anwendungsbereiche in der Industrie

Im Berufsleben verschiedenster Industrien finden sich ebenfalls Anwendungsbereiche, die  durch die Nutzung eines Sprachassistent die Arbeit erleichtern. Hier ein paar Beispiele:

  • für den Vorstand: “Alexa, wie war der Umsatz im letzten Monat, wie ist der Forecast im aktuellen?”
  • für Mechaniker: “Siri, ich brauche Ersatzteile für das Maschinenmodell, finde mir das passende Ersatzteil beim Händler.”
  • für den Vertrieb: “Hey Google, wer ist der kaufmännische Ansprechpartner für das Unternehmen XY?”
  • für Projektmanager: “Cortana, bitte nimm diese ToDos auf die Agenda des Projektes.”
  • uvm.

Sie denken über den Einsatz eines digitalen Sprachassistenten nach? Unsere Experten beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an, bevor Sprachassistenten bereits zum Standard geworden sind und es heißt: “Alexa, ruf TWT an, ich möchte eine Idee diskutieren.