20.05.2015

23 Prozent der deutschen Social Media-Nutzer haben aufgrund von geschalteter Werbung in sozialen Medien bereits eine Kaufentscheidung getroffen. 27 Prozent kauften Produkte und Dienstleistungen dank privater Empfehlungen. Diese Einflüsse variieren jedoch branchen- und kanalabhängig.

Social Media

An erster Stelle stehen Internet-Foren, wenn es um den Einfluss von Kaufentscheidungen geht, gefolgt von YouTube, Facebook und Blogs. Unterhaltungselektronik findet hierbei die größte Beachtung: 17 Prozent der Social Media-Nutzer kauften diese aufgrund von Foreneinträgen, gefolgt von YouTube mit 15 Prozent, Facebook mit 11 Prozent und Blogs mit 9 Prozent. Nahezu gleich hoch ist der Einfluss von Social Media im Ernährungsbereich.

Soziale Medien hätten ein enormes Potenzial für eine verkaufsfördernde Kommunikation, wobei laut Studie individuelle und gezielte Strategien in relevanten Kanälen über den Erfolg entscheiden würden.

Für die Studie „Social Media-Atlas 2014/2015” der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor wurden insgesamt 3.450 nach Geschlecht, Alter und Bundesland repräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren innerhalb eines Online-Panels im Erhebungszeitraum vom 22. September bis 15. Oktober 2014 befragt.

(Quelle: contentmanager.de)