28.08.2009

Ergebnisse einer Studie* zu Kenntnissen und Nutzen von Blogs und Communities in deutschen Unternehmen besagt, dass die digitale Kommunikation und vor allem das Know-how rund um Social Media in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt.

 

 

Befragt wurden die Geschäftsführer, leitenden Angestellten und Firmeninhaber von 350 Unternehmen in Deutschland. Ziel der Studie war es heraus zu finden, ob die Veränderungen im Kommunikationsmodell durch Social Media bei den Entscheidern in Unternehmen angekommen sind und ob Potenziale der neuen digitalen Kommunikation genutzt werden.

Das wichtigste Ergebnis: Weitaus mehr als 50% der Befragten wissen kaum oder gar nichts über Web 2.0. Zu Blogs wurden folgende Zahlen eruiert: 12% wissen nicht einmal was ein Blog ist, 76% führen keinen Blog und nur 10% der Unternehmen haben einen Business-Blog. Ein weiteres interessantes Ergebnis: 20% der Entscheider in deutschen Unternehmen wissen überhaupt nicht, was Social Media bedeutet. Die empirische Erhebung wurde im ersten Halbjahr dieses Jahres durchgeführt.

Kunden kommunizieren über Social Networks, Mitbewerber nutzen Social Media, Suchmaschinen ranken einzelne Social-Websites besser als eigenen Firmen-Websites. Einzelne Multiplikatoren erreichen mehr als 10.000 Kontakte.

 

 

Entscheider sollten die Chancen und Potenziale des Social Web nutzen. Twitter, Blogging, Flashmobs, Widgets etc. bieten unendliche Möglichkeiten Produkte und Marken in neuen Kontakt mit neuen Kunden zu bringen. Ihre Kunden schildern Ihre Meinung und Erlebnisse zu Marken und Produkten. Nutzen Sie die Chance, an dieser Unterhaltung teilzunehmen, sie zu steuern und Produkt-Informationen zu platzieren.

 

 

* Quelle: Die aktuelle Studie wurde von der Cologne Business School in Kooperation mit der Unternehmensberatung Brain Injection durchgeführt / Stand August 2009