10.05.2016

Mit dem veränderten Markt im Bereich Social Media haben sich auch die Werbeformate verändert. Es gibt zahlreiche neue Technologien, um die richtige Zielgruppe online zu erreichen. Die aktuelle Studie von prdaily.com zeigt vier Trends, die auch in Zukunft eine Rolle spielen werden:

Buy Buttons vereinfachen die Conversion

In den USA werden sie bereits angewendet, in Deutschland sind sie noch in der Testphase: die Buy Buttons. Der Nutzer kann über einen Klick einfach und schnell Waren einkaufen, ohne dabei die Website zu verlassen. Soziale Netzwerke wie Facebook und Pinterest haben dabei die Vorreiterrolle übernommen. In Zukunft werden auch Online-Händler mit dem Buy Button Kunden zum Kauf animieren. 

Live Streaming Videos stärken Kundenbindung

Periscope und Facebook Live werden bereits von vielen Usern privat genutzt. Dieser Trend wird auch für Unternehmen relevant werden, da sie dort ihre Zielgruppe in Echtzeit erreichen können. Videos zu Events, Produkten und Realtime-Kundenerfahrungen sind besonders gefragt. Der User ist stets mitten im Geschehen und wird dadurch stark emotionalisiert.

  • Die Videos sollten rechtzeitig angekündigt werden

  • Prägnante Titel sind wichtig für die Aufmerksamkeit und die spätere Archivierung

  • Auf Nutzerkommentare sollte stets eingegangen werden

Über Nutzerdaten und Einblicke Vertrauen gewinnen

Gespräche sowie die Kommunikation über den Kanal mit dem Kunden sollten sensibel behandelt werden. Nutzer möchten ihre persönlichen Informationen in Sicherheit wissen und vertrauen Unternehmen, die diese mit Sorgfalt behandeln. Unternehmenseinblicke, Fallstudien sowie qualitative Beiträge helfen dieses Vertrauen aufzubauen.

Messaging Apps bieten den Dialog mit Usern

Direkt und persönlich in Kontakt mit dem Kunden zu kommen wird durch die Messenger ermöglicht. WhatsApp, Facebook Messenger, WeChat oder andere native Apps können in Zukunft mit Marken Kooperationen eingehen, um die Kundenbindung über die Nachrichten-Dienste zu stärken. Über eine App könnten personalisierte Botschaften verschickt oder Kunden-Hotlines entlastet werden.

(Quelle: internetworld.de)