24.04.2013

Es wird gezwitschert, gepostet und geliked: Social Media hat unsere Art zu kommunizieren grundlegend geändert. Was wir mögen gefällt uns auch auf Facebook. Vor allem Marken und Produkte des Alltags wie Ferrero, Henkel, Beiersdorf oder Coca-Cola erreichen sehr hohe Engagement-Raten in den Netzwerken. Doch wie schaffen sie das?

Erfolgreiche Social Media-Accounts der sogenannten Fast Moving Consumer Goods (FMCG) haben alle eins gemeinsam: Sie erobern das Herz ihrer Kunden, binden sie an die Marke und erreichen so ein sehr hohes Engagement-Level. Das zeigen sie auch ihren Freunden: Es wird geteilt, was das Zeug hält. Lieblings-Produkte oder das neueste Gewinnspiel: Durch Shares verbreiten sich Ihre Inhalte wie von selbst.

Wir haben die wichtigsten Reglen für hohes Consumer Engagement zusammengefasst:

 

  • Engagement kommt nicht von ungefähr: Eine durchdachte Content Management-Strategie ist die Basis für hohes Nutzer-Engagement
  • Leute lieben Produkte, nicht Unternehmen: Stellen Sie Produkte und Marken in den Vordergrund, mit dem sich die Nutzer identifizieren können und die sie aus ihrem Alltag kennen
  • Bewegtbild bewegt: Das Einbinden von YouTube-Videos erhöht das Engagement, vorausgesetzt der Inhalt ist interessant, witzig oder anderweitig relevant für den User
  • Humor wirkt: Witzige Inhalte funktionieren auf allen sozialen Kanälen. Setzen Sie Humor mit Bedacht ein. Nicht jede tanzende Katze interessiert Ihre Nutzer, aber an den richtigen Stellen kann Humor das Herz Ihrer Kunden erobern
  • Coupons funktionieren: Nutzer sind immer auf der Suche nach Rabatten und Angeboten. Bieten Sie ihnen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten kostenlose Goodies und Gutscheine an
  • Neugierde wecken: Menschen sind von Natur aus neugierig und gehen diesem Wunsch auch gern und oft nach. Mit Teasern, Fragen und Links nutzen Sie diese Eigenschaft für sich
  • Den Spieltrieb wecken: Gamification-Ansätze mit Punkte-Systemen oder eigens programmierten Social-Apps bieten dem User echten Mehrwert und Unterhaltung
  • Immer man selbst bleiben: seien Sie stets authentisch und behandeln Sie den Nutzer als „einen von Ihnen”. Eine offene Kommunikation gemäß Ihrer Corporate Identity ist das A und O