29.10.2012

2013 werden bereits 95 Prozent aller Handys Smartphones sein. SoLoMo und Mobile Shopping sind nicht nur Buzzwords, sondern wichtige Zukunftstrends. Die Shopping-App Wynsh ist ein gutes Beispiel, wie Kunden dank Smartphone-App im Laden begeistert werden können und es im Anschluss in die weite soziale Welt posaunen.

Wynsh Dir was

Die Shopping-App Wynsh vereint soziale, lokale und Shopping-Funktionen in einem und ist somit das Paradebeispiel für den SoLoMo und Mobile Shopping-Trend. Nachdem man die App gratis für iOS, Android, Blackberry oder Windows runtergeladen hat, kann es auch schon losgehen. Man fotografiert das Objekt der Begierde, wartet einen Countdown ab und erhält einen Rabatt, den man sofort an der Kasse einlösen kann. Der Rabatt ist das Ziel, aber der Countdown erzeugt Spannung. Wie hoch wird der Rabatt wohl ausfallen? Das weckt den Spieltrieb des Nutzers und im Anschluss können die Lieblingsprodukte auch noch über soziale Netzwerke geteilt werden.

http://www.youtube.com/embed/55KlXA05hOI 

 

Das Smartphone wird immer mehr zum Shopping- und Social-Gadget. Noch während man im stationären Laden steht können Konkurrenzangebote recherchiert und auch sofort gekauft werden. Doch was auf den ersten Blick wie ein unausweichliches Übel aussieht, ist ein vielversprechender Zukunftskurs. Die stationären Händler müssen ihre Kunden zukünftig besser abfangen und ihnen digitale Mehrwerte im Ladengeschäft bieten.

Gamification, Rabatte und Freunde in der Nähe machen den Käufer glücklich

Es wird über das Smartphone eine spielerische und kurzweilige Interaktion zum Kunden geschaffen, die beispielsweise über das Einbinden von Couponing oder Gamification erreicht werden kann. Händler können mit digitalen Rabattsystemen oder sozialen Features wie das Orten von Freunden in der Nähe ihre Ladenfläche zu einer Cross-Channel-Erlebniswelt machen und den Besucher zum Kunden. Durch das Einbinden des Smartphones kann auch die Verweildauer der Kunden deutlich erhöht werden.

 

Die Vermenschlichung des Smartphones

SoLoMo – für viele nur ein Modewort, doch es steckt mehr dahinter. Die Vereinigung aus sozialen, lokalen und mobilen Funktionen ist nichts anderes als die zunehmende Vermenschlichung der mobilen Welt. SoLoMo hat in der Offlinewelt schon immer existiert, denn der Mensch ist ein soziales, lokales und mobiles Wesen. Die Bewegung verändert die Kommunikationswelt, Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten langfristig auf allen Ebenen. In der Kombination von SoLoMo werden viele neue Services entstehen, die Märkte und bestehende Beziehungen massiv verändern werden.