14.08.2015

Die neuste Studie von Bitkom zeigt, dass fast jeder Internetuser im Netz auch einkauft. Rund 77 Prozent dabei mindestens einmal im Monat. Ob Kleidung, Lebensmittel oder Elektronik: der Online-Handel nimmt zu und bietet auch stationären Händlern neue Chancen. Wir fassen die wichtigsten Fakten der Studie für Sie zusammen.

shopping

Der IT-Branchenverband Bitkom hat eine neue eCommerce-Studie herausgegeben. Diese zeigt deutlich, dass sich fast jeder Internet-Nutzer nicht nur online informiert, sondern auch einkauft. Für den stationären und digitalen Handel bietet diese Entwicklung große Chancen. Besonders Cross-Channel-Angebote ermöglichen den Kunden ein flexibles Einkaufserlebnis.

Mit Tools wie “Click & Collect” sowie “Same Day Delivery” können Online-Händler ihre Kunden auch stationär betreuen. Für Kunden ist vor allem die Einkaufsmöglichkeit von 24-Stunden am Tag und die Lieferung nach Hause ein ausschlaggebendes Kriterium. Zudem vergleichen viele User die Preise und kaufen günstige Angebote im Internet ein. Die Befragten gaben mit 56 Prozent auch an, eine größere Vielfalt in der Auswahl zu haben.

Wichtige Kennzahlen der Studie:

     

  • 98 Prozent der User shoppen im Internet
  • 97 Prozent der über 65-Jährigen haben dieses Jahr bereits online geshoppt
  • 89 Prozent der Kunden informieren sich im Internet über ein Produkt und kaufen anschließend stationär ein
  • 80 Prozent der Kunden informieren sich umgekehrt im stationären Geschäft und kaufen anschließend das Produkt online ein
  • 77 Prozent der Internet-Nutzer kaufen mehrmals im Monat online ein
  • 28 Prozent der Befragten kaufen Lebensmittel online ein
  • 87 Prozent der Lebensmittel sind lange haltbar
  • 31 Prozent der Shopper kaufen auch frische Gemüse- und Milchprodukte ein
  • 10,8 Milliarden Euro Umsatz setzt der Online-Handel im 2. Quartal von 2015 um
  • 12,3 Milliarden Euro Umsatz setzt der Interaktive-Handel (Online- und Versandhändler) für den gleichen Zeitraum um
  •  

Für den stationären Handel sprechen sich die Befragten überwiegend für das Einkaufserlebnis aus: Hier können Sie die Produkte direkt anfassen und ausprobieren. Auch das Gleich-Mitnehmen-Angebot ist für über 74 Prozent der Einkäufer ein entscheidender Vorteil. Hinzu kommt, dass die Versandkosten im stationären Geschäft wegfallen und der Kunde in einer persönlichen Beratung Fragen zum Produkt stellen kann.

(Quelle: cio.de)