03.08.2015

Die Konsumlaune der Deutschen spiegelt sich nicht nur im Einzelhandel wider, sondern auch im Internet- und Versandhandel. Dieser boomt und verzeichnet eine Zuwachsrate von fast 17 Prozent. Wie die aktuelle Studie vom Statistischen Bundesamt zeigt, war für Händler vor allem der Juni ein erfolgreicher Shopping-Monat. Wir fassen für Sie die Ergebnisse der Studie zusammen.

Online Shopping

Nicht nur im stationären Geschäft stiegen die Umsatzzahlen kräftig an. Der Internet- und Versandhandel liegt mit 16,8 Prozent Wachstum vorn. Die mobilen Einkaufsmöglichkeiten erleichtern vielen Kunden, Waren über das Smartphone oder Tablet einzukaufen. Im Einzelhandel verkauften sich im Juni vor allem Non-Food-Produkte sehr gut. Hier stieg das Umsatzwachstum um fast 7,2 Prozent gegenüber dem  Vorjahr.

Die wichtigsten Zahlen auf einen Blick:

  • 2,6 Prozent mehr Umsatz wurde mit Lebensmitteln und Tabakwaren erzielt
  • 2,7 Prozent mehr Umsatz wurde in Super- und Verbrauchermärkten verzeichnet
  • 7,2 Prozent mehr Umsatz brachte die Nicht-Lebensmittelbranche mit sich
  • 16,8 Prozent wurden im Internet- und Versandhandel zusätzlich verdient
  • 459,3 Milliarden Euro Umsatz betrug der Jahresumsatz im vergangenen Jahr

Das Wachstum resultiert aus der zunehmenden Digitalisierung. Die zusätzlichen Vertriebskanäle der Händler erleichtern Kunden Waren schnell und sicher im Internet einzukaufen.

(Quelle: spiegel.de)