23.02.2018

Die Studie legt auch die Schwächen auf: Etwa 12 Prozent der befragten Firmen haben bis dato noch gar keine Digitalisierungsprojekte realisiert. Zusammen mit den 13 Prozent der  Firmen, die erst in frühen Projektphasen stecken, hat rund ein Viertel noch keine digitalen Projekte abgeschlossen. Die Mehrheit der befragten Unternehmen geht allerdings mit einem strategischen Ansatz an die Digitalisierung. Vorreiter sind aufgrund der vorhandenen Ressourcen vor allem größere Unternehmen.

Aufbau einer digitalen Unternehmenskultur

Ein wichtiger Baustein für die digitale Transformation ist die Veränderung der internen Organisation und Kultur in Unternehmen, eine Einschätzung, die eine Mehrheit der Befragten teilt. Dazu gehört die intensive Vernetzung einzelner Abteilungen und Mitarbeitern und eine ausgeprägte Fehlerkultur. Hemmnisse sehen die befragten Unternehmen in den digitalen Fähigkeiten der Mitarbeiter und mangelndes Bewusstsein. Als bevorzugte Methoden gelten agile Produktentwicklung und DevOps-Ansätze. Die Führung der Digitalisierung geht in den meisten Fällen von der Unternehmensführung aus.