19.10.2012

Seitdem Apple 2010 sein iPad auf den Markt brachte, boomt das Geschäft mit den mobilen Alleskönnern. Nichts, was nicht geht – oder gehen könnte. Auch der Einzelhandel entdeckt die Vorteile und Funktionen der mobilen Touchscreen-PCs langsam aber sicher für die eigenen Zwecke. Nun heißt es, die richtige Strategie für sich zu finden, um den Anschluss nicht zu verpassen. TWT zeigt Ihnen Best Practices aus dem Einzelhandel:

Bislang verkaufte Apple knapp 85 Mio. iPad-Geräte und hinzu kommen noch die Nutzer von anderen Herstellern wie Samsung, Google oder Sony. Konsumenten lieben die flachen Technikwunder und das sollten auch Händler stationärer Shops für sich nutzen. Tablets werden bereits an einigen Kassen statt MDE-Geräten oder Kassen-PCs zum Einsatz gebracht.

 

Doch damit nicht genug: Der wirkliche Nutzen liegt in der Beratungsfunktion, die Tablets bieten. Kunden können mit integrierten Tablets beispielsweise prüfen, ob ein spezieller Artikel in einer anderen Filiale noch erhältlich ist oder es können Produktinformationen wie Preis, Größe oder Inhaltsstoffe auf einen Blick abgerufen werden.

Wie Sie Ihren Point of Sale digitalisieren können, sehen Sie hier:

Smart Cart 

Eine chinesische Supermarktkette hat ihre Einkaufswagen mit Tablets versehen, die via WiFi verbunden zusätzliche Produktinformationen, Rabatte, Coupons und Einkaufslisten zeigen.

 

iDisplay

youtu.be/WgP4c8RZmfE

i SHELF 2

www.youtube.com/embed/Zzu7aCmgQ48 

Slide Buy Multitouch Kiosk

youtu.be/t8uoeIYk43U