30.11.2017

Zu den großen Trends gehören autonomes Fahren, Connectivity, E-Mobilität und Smart Mobility. Allesamt Felder, auf denen die großen US-Tech-Unternehmen wie Google, Tesla oder Uber signifikante und öffentlichkeitswirksame Erfolge erzielen konnten. Hier ist zukünftig durch die hohe Innovationskraft mit neuen Herausforderungen für die deutsche Automobilwirtschaft zu rechnen. 

111 Milliarden Investitionen in sieben Jahren

Durch die McKinsey-Studie “Analyzing start-up and investment trends in the mobility ecosystem” lassen sich die Investitionen der Automotive-Branche in neue Technologien nachvollziehen. Insgesamt geht McKinsey von einem Volumen von 111 Milliarden US-Dollar in den vergangenen sieben Jahren aus. Die Schwerpunkte lagen in den Bereichen Telematics (Car Connectivity), E-Mobilität, autonomes Fahren, Cyber Security und Sensortechnik.

Im Verlauf des Untersuchungszeitraums von 2010 bis 2017 steigt das Investitionsvolumen exponential an, die Investitionen im laufenden Jahr sind dadurch schon genauso hoch wie die Gesamtsumme zwischen 2010 und 2014. Die größten Anstiege im Vergleich zwischen den einzelnen Sektoren sind im Bereich Sharing-Technologien und autonomes Fahren zu verzeichnen.

Deutschland liegt beim Investitionsvolumen zurück

Bei den geographischen Schwerpunkten der technologischen Investitionen zeigt sich ein Bild, das aus anderen Branchen bekannt ist: Deutschland ist als Tech- und Startup-Standort nicht sonderlich attraktiv.Das mit Abstand größte Investitionsvolumen wird in den USA realisiert, weit abgeschlagen folgen China und Israel. Immerhin liegt Deutschland bei der Anzahl der Unternehmen, in die investiert wurde, mit 60 Firmen mit China auf dem zweiten Platz. Allerdings ist das Investitionsvolumen in China um ein Vielfaches höher.

Tech- und Venture Capital-Unternehmen investieren mehr als Automobilbranche

Von 111 Milliarden US Dollar, die den letzten sieben Jahren in Automotive-Unternehmen investiert wurden, sind nur 6 Milliarden von der Automobilbranche getätigt worden. Den größten Anteil halten Venture Capitalists mit 50 Milliarden und Tech-Unternehmen mit 25 Milliarden. 

Deutsche Unternehmen setzen auf Forschung & Entwicklung

Allerdings investiert die Automobilunternehmen sehr viel in Forschung und Entwicklung, im Jahr 2016 allein 77 Milliarden. Als Beispiel sei BMW genannt: Der bayerische Premiumhersteller will sein Forschungs- und Innovationszentrum bis 2050 massiv ausbauen, 15.000 Ingenieure sollen dann hier arbeiten.