12.12.2019

Smartphones verbrauchen weniger als angenommen

Jeder zweite Technikfan wünscht sich ein Smartphone zu Weihnachten. Haben Sie sich auch schon mal gefragt: Wie viel kostet es eigentlich ein Smartphone 100 mal zu laden? Die Deutschen schätzen die Kosten auf zehn Euro. Tatsächlich – je nach Smartphone – kostet es nur bis zu 60 Cent, somit liegt ein Ladevorgang weit unter einem Cent, laut EON. 

Smartspeaker-Verbrauch abhängig von Nutzungsdauer

Alexa, Siri und Co. kosten den Verbraucher zwischen drei bis sieben Euro Strom im Jahr. Das hängt davon ab, wie oft die Geräte genutzt werden und wie laut etwa Musik darüber gehört wird. Neue Alexa-Dienste wie Türklingel und Spiele könnten den Verbrauch künftig jedoch verstärken.

Spielekonsolen: Je handlicher, desto günstiger

Unter den Spielekonsolen punkten handliche Taschen-Konsolen (zum Beispiel Nintendo Switch) in Sachen Energieverbrauch. Ihr Stromverbrauch liegt bei einem bis drei Euro. Im Vergleich dazu sind stationäre Konsolen wie die XBOX ONE und Playstation 4 mit einem Verbrauch von durchschnittlich 35 Euro im Jahr echte Stromfresser. 

E-Roller, E-Books und Smartwatches = Smarte Sparer

E-Roller sind mit zwei Akkuladungen pro Woche und einem Jahrespreis von drei bis vier Euros recht sparsam. Auch die Akkus der Smartwatches halten je nach Modell von 18 Stunden bis zu vier Tagen. Somit beläuft sich der Stromverbrauch auf gerade mal einen Euro Strom pro Jahr. Noch geringer sind die Kosten bei E-Books mit 30 Cent pro Jahr. Ihr Akku hält bis zu acht Wochen bei täglicher Nutzung von einer Stunde.