09.07.2015

Die digitale Transformation wird das klassische Berufsbild eines Marketing-Entscheiders in hohem Maße verändern: 73 Prozent der deutschen Chief Marketing Officer definieren das Anforderungsprofil eines jeden Marketers vor allem anhand von technologischer Expertise. Die Fähigkeit, das Unternehmen als Early Adopter nachhaltig zu unterstützen, wird ebenfalls als Stärke eines Entscheiders angesehen.

Marketing als Treiber der digitalen Transformation

Der “Digital Roadblock Report 2015” von Adobe befasst sich mit den Skills eines Marketers der Zukunft. Um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu gewährleisten, unterziehen sich Marketingentscheider einem digitalen Wandel. Zukünftige Marketing-Erfolge zeichnen sich dadurch aus, die eigenen Mobile-Skills voranzutreiben (69 Prozent) und die Analyse-Fähigkeiten von Datensätzen weiter zu fokussieren und zu schärfen (55 Prozent).

67 Prozent der Marketer sind trotz der Veränderung des Berufsbildes fest davon überzeugt, für anstehende Herausforderungen gut gerüstet zu sein. Aktuelle Technologien in die tägliche Arbeit zu implementieren, sehen die Befragten als eine der wichtigsten Veränderungen im Zuge der Digitalisierung an.

(Quelle: haufe.de)