26.02.2016

Bilder sind bei der Reisebuchung eines der entscheidenden Bewertungskriterien. Kunden entschließen sich erst zu einer Buchung, nachdem sie sich von der Qualität des Hotels, des Strandes und der nahegelegenen Umgebung überzeugt haben. Daher ist es für Touristikunternehmen wichtig, hochwertige und abwechslungsreiche Fotos bereitzustellen.

60 Prozent der Travel-Unternehmen in den USA nutzen in ihrem Marketing-Mix dafür Instagram. Denn ihre Zielgruppe ist genau dort anzutreffen. Laut einer aktuellen Studie sind die Firmen auch zu 95 Prozent auf Facebook vertreten. Daneben werden auch Twitter, YouTube und LinkedIn in die Marketing-Planung einbezogen.

 Über die sozialen Netzwerke können Händler durch Hochglanzbilder zur Buchung motivieren. Mit einem “Jetzt buchen”- Button wird beispielsweise ein Link hinter das Bild gelegt, sodass der Kunde einfach und schnell zur Kaufentscheidung gelangt.

 

Mit der Präsenz in den sozialen Netzwerken generieren rund 70 Prozent der Unternehmen zusätzlich User-generated Content auf ihrer Website

(Quelle: bizreport.com)