17.09.2015

Bei Altersgruppen von 20 bis 29 Jahren hat TV eine Reichweite von nur noch 50 Prozent. Die Nutzung von Multisceen beläuft sich parallel auf eine Stunde 45 Minuten online und vier Stunden TV. Um Kampagnen zukünftig effizienter gestalten zu können, müssen sich diese dem Wandel des Mediennutzungsverhaltens anpassen.

Gleichzeitig muss der Audience Flow messbar sein, um die TV-Planung besser zu steuern und zu optimieren:

  • Für jede TV-Spotminute wird eine Baseline berechnet
  • Dynamisches Messintervall um jede TV Minute herum
  • Uplift pro TV Minute berechnen
  • Parallelschaltung auf mehreren Sendern muss berücksichtigt und dem jeweiligen Sender zugeordnet werden

Wer daraufhin Zielgruppen durch eine TV-Wahrscheinlichkeit berechnet, kann Targeting optimal nutzen.

Diese Tipps helfen, die Brücke zwischen TV und Online zu schließen:

  • Immer einen Call-to-Action beim Spot einbinden
  • Je stärker die Call-to-Action, um so signifikant höher die Conversions
  • Eine gute Kreation ist wichtig
  • Vier Spots parallel sind optimal
  • Nach circa 50 Tagen ist die Sättigung der Werbewirkung erreicht
  • Auch E-Mail-Marketing einbinden
  • Storytelling nutzen und die Geschichten aus dem TV-Spot online weiter erzählen

Um keine weiteren News zur dmexco zu verpassen, folgen sie uns auf Facebook und Twitter.