06.04.2018

Google verändert Werbeprodukte wegen DSGVO

Am 25. Mai ist es soweit - die DSGVO tritt europaweit in Kraft. Nicht nur deutsche Unternehmen jeglicher Größe arbeiten momentan mit Hochdruck an der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung, auch internationale Konzerne müssen die DSGVO für die europäischen Geschäfte rigoros einhalten. So müssen sich auch Werbepartner von Google auf Änderungen und neue Lösungen bei den Anzeigeprodukten des Tech-Konzerns einstellen.

Digitale Transformation im B2B: Agile Roadmap führt zum Erfolg

B2B-Commerce ist ein starker Wachstumsmarkt. Bis 2019 soll der Umsatz auf mehr als 46 Milliarden Euro wachsen. B2B-Kunden machen immer positivere Erlebnisse – dies ist der Hauptgrund für das Wachstum.

Augmented Reality: Nutzer erwarten Mehrwert und Interaktion

Augmented Reality boomt – schöpft das volle Potential jedoch nur aus, wenn die Bedürfnisse der Kunden im Fokus stehen. Mehr erfahren

Der Kampf um Daten: So gewinnen Sie mit KI

Oft wird heutzutage die enorme Wichtigkeit von Daten betont, viele Unternehmen sammeln bereits Daten von internen und externen Quellen. Die wenigsten Firmen haben dabei wie Google, Amazon oder auch kleinere Tech-Startups ein Geschäftsmodell, das auf der Monetarisierung von Daten beruht.