25.10.2011

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und lässt einen ersten Blick auf 2012 zu: Wie sehen die Online-Trends für das kommende Jahr aus? Fakt ist: Die Mediennutzung findet hauptsächlich online statt, mobile holt immer stärker auf. Grund genug in den kommenden Wochen einen Ausblick auf die kommenden Online-Trends zu geben.   

Bewegtbild

Die Nachfrage nach Video-Inhalten im Internet steigt stark an. Gleichzeitig werden auch Produktvideos im E-Commerce immer beliebter. Der strategische Einsatz mit Videos von E-Mail-Marketing, über E-Commerce bis Online-Marketing nimmt an Bedeutung zu. Grund dafür sind die vielfältigen multimedialen Möglichkeiten der Gestaltung einer Botschaft im Bewegtbild und die emotionale Ansprache des Nutzers für ein stärkeres Involvement.

Targeting

Ob zielgruppengerechte Ansprache, Lifecircle Kommunikation und Angebote nach Nutzungsgewohnheiten, Targeting ist nicht nur im Sinne einer exakt ausgesteuerten Bannerwerbung zu sehen. Vielmehr umfasst der Trend maßnahmenübergreifend alle Facetten des Behavioural Marketings und Customer Relationship Managements, um Werbung und Informationen auf Kunden maßzuschneidern. In diesem Kontext werden Marketer und Online-Händler 2012 nicht mehr an optimal aufeinander abgestimmtem Web-Controlling, Nutzerprofiling und Co. vorbei kommen.

Mobile

Der Boom von Smartphones und Tablet-PCs wird weiter anhalten. Bis 2013 werden mehr Menschen mobil online gehen als mit dem Desktop-PC. Beste Voraussetzungen für Mobile Anwendungen wie Apps, Location Based Services und mobile Shops, auf die es 2012 stärker denn je in crossmedialen Konzepten ankommen wird und der Devise: Empowerment of People via Connected Mobile Devices.