24.05.2004

Vor vier Jahren hat der WDR das digitale Radio eingeführt. Im Rahmen des DAB-Projektes (Digital Audio Broadcasting) werden nun auch visuelle Informationen bestimmter Sendungen aus verschiedenen Wellen zur Verfügung gestellt.TWT hat hierzu ein entsprechendes Navigationskonzept erstellt, das sämtliche DAB-Seiten abbildet und jederzeit eine benutzerfreundliche Navigation im System ermöglicht. Durch die von TWT produzierten Templates werden Webseiten generiert, die dann über den DAB-Stream an Empfänger des digitalen Radios versendet werden können. Aus verschiedenen WDR-internen Systemen werden Daten sowie Bildformate zusätzlich zum bestehenden Internetangebot verwertet und können somit über DAB z.B. auf PDAs empfangen werden. Das DAB-Angebot vom WDR umfasst zurzeit die Programme Eins Live, WDR 2, WDR 2 Klassik, Funkhaus Europa, VERA (WDR-Verkehrskanal) und WDR-Info (WDR-Datendienst mit visuellen Informationen).

 

Monika Piel, die Hörfunk-Direktorin des WDR, sagt zum WDR-DigitalRadio DAB: "Mit seinen innovativen Angeboten im DigitalRadio zeigt der WDR, dass er für das Radio der Zukunft gerüstet ist". TWT unterstützt das WDR-DigitalRadio bei der Umsetzung seiner crossmedialen Kommunikationsstrategie, um den Service für die Hörer des WDR weiter zu verbessern und auszubauen.