12.05.2016

Soziale Netzwerke kommen in der Berufswelt verstärkt zum Einsatz. Dies liegt nicht nur daran, dass Unternehmen über das Web 2.0 die Möglichkeit erhalten, über einen weiteren Kanal mit ihren Kunden in den Dialog zu treten. Viele nutzen Social Media Tools auch, um nicht den Anschluss zu der Netzwerk aktiven Konkurrenz zu verlieren.

Facebook ist bei Unternehmen auf Platz eins

Die Plattform “Facebook” liegt unter den Social Media Tools bei den Unternehmen auf Platz eins in der Beliebtheitstskala. 14 Prozent der Firmen laden Inhalte, Bilder und Videos auf dem Netzwerk hoch. Fünf Prozent mehr nutzen das Medium passiv, um Informationen darüber zu erhalten. Auch das Videoportal Youtube kommt verstärkt in Geschäftsprozessen zum Einsatz. Die Studie zeigt, dass acht Prozent ihre Arbeit durch Videos unterstützen.

Auch Messenger-Dienste spielen eine wichtige Rolle

Neben Facebook und YouTube haben auch der Messenger-Dienst WhatsApp und das Berufsnetzwerk Xing an Einfluss gewonnen. Generell kommen nur 16 Prozent der befragten Berufstätigen bei ihrer Arbeit komplett ohne Internet aus.

Die Studie wurde von Faktenkontor und den Marktforschern von Toluna erhoben.

(Quelle: pr-journal.de)