04.01.2018

Aktuell verzeichnet Facebook täglich acht Milliarden Video-Aufrufe. Videos transportieren Markenbotschaften auf emotionale Art und Weise; sind dabei aber auch kostspieliger. Facebook bietet im Werbemanager eine Video-Ads-Option an. Das Format “Slideshow” ermöglicht es, aus Grafiken eine Diashow zu erstellen. 

Videos sollten stets authentisch sein. Vor allem auf den sozialen Kanälen verpuffen gestellte Clips. Imagevideos erzielen auf der Website oder auf YouTube eine höhere Aufmerksamkeit. Auf Facebook und Instagram sollten kurze Sequenzen, die echte Einblicke in den Unternehmensalltag bieten, gepostet werden. Dies kann ein Auszug aus einer Produktherstellung oder ein Live-Video auf einem Event sein. 

Tipps zum Format

Formate wie 1:1 bis 2:3 sind bei Facebook-Video-Ads geeignet. Zudem sollte jedes Video über einen animierenden Call-to-Action verfügen. Im mobilen Newsfeed ist ein Video-Post noch nicht mal zwei Sekunden für den Nutzer sichtbar. Daher muss das Video von der ersten Sekunde an überzeugen. Ein Thumbnail muss ebenfalls erstellt werden, da Videos nicht zwangsläufig automatisch abgespielt werden.