25.06.2015

42 Prozent aller Videoabrufe erfolgten im ersten Quartal 2015 über mobile Devices. Smartphones dominieren hierbei das Wachstum mit einer vier Mal höheren Nutzung als Tablets. Gleichzeitig wird deutlich, dass mehr als die Hälfte aller mobilen Aufrufe bei TV-Sendern zu verzeichnen sind und sich somit die Videowerbung verstärkt auf mobile Endgeräte verlagert. Das geht aus dem diese Woche vorgestellten Global Video Index von Ooyala, aus dem Bereich Video-, Analyse und Monetarisierungslösungen hervor.

Online Shopping

Insgesamt sind die Aufrufe auf Smartphones und Tablets im ersten Quartal um 24 Prozent gestiegen. TV-Sender erschließen das Umsatzpotenzial der mobilen Nutzung dabei am stärksten. Auf 89 Prozent aller Tablets und 79 Prozent aller Smartphones werden Werbespots bis zum Schluss angesehen. Grund dafür sind die personalisierten mobilen Nutzererfahrungen, die nicht nur Umsätze erhöhen sondern auch Zuschauer-Bindungen stärken können. 50 Prozent der Nutzer spielen mobil vorgeschlagene Videos ab.

Die Ergebnisse des Global Video Index Reports von Ooyalas entstammen von über 500 Kunden mit insgesamt hunderte Millionen Zuschauer weltweit.

(Quelle: marketing-boerse.de)