12.08.2015

Facebook plant sein Format für Videowerbung nun auch Drittanbieter verfügbar zu machen und in sein mobiles Anzeigennetzwerk zu bringen. So können Publisher Video-Ads zukünftig innerhalb des Audience Networks buchen und wie mit Googles Adsence ihre mobilen Angebote monetarisieren.

facebook

Laut Facebooks Developers-Blog treiben Auto-play Ads innerhalb der Chronik von Facebook-Nutzern die Aktivitäten an und werden für das Netzwerk immer wichtiger. Diese Performance wird in Zukunft auch Publishern für ihre App-Angebote zugänglich gemacht. Gleichzeitig schließen sich Facebooks Carousel Ads und Dynamic Product Ads dem Angebot an.

Das soziale Netzwerk arbeitet laut Business Insider darüber hinaus an einer unabhängigen Microblogging-App. Die Anwendung erinnert an Twitter und lässt Publisher aktuelle News als 100 Zeichen-“Tweet” mobil versenden. Nutzer können diese Posts und Themen abonnieren.

(Quelle: iwb)