12.12.2017

Viele Arbeitnehmer befürchten, dass ihre Arbeitsplätze zukünftig von Robotern ersetzt werden. Doch das Zukunftsforschungsinstitut Trendone skizziert in einer Analyse, dass Mensch und Maschine sich im Team ergänzen und dadurch die besten Fähigkeiten von beiden in Projekte eingebracht werden. Der Einsatz von Artificial Coworkern wird also neue Berufe schaffen. Folgende vier Jobprofile könnten sich aus der Zusammenarbeit mit künstlicher Intelligenz ergeben.

  • Agent Trainer: Er integriert die KI in bestehende Unternehmensprozesse. Diese Position wird von Mitarbeitern übernommen, die das Unternehmen, die Kultur sowie die Mitarbeiter und deren Bedürfnisse sehr gut kennen.
  • Personal Manager: Darunter versteht man eine Art Psychologen für Roboter, der die KI-Belegschaft gestaltet und dadurch die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine fördert. Er ergänzt zudem den Agent Trainer.
  • Workforce Interface Manager: Sie implementieren unterschiedliche Softwarebausteine im Unternehmen und vernetzen damit einzelne KI-Kollegen. So können sich Mitarbeiter und Roboter besser miteinander abstimmen.
  • Watch & Security Mitarbeiter: Dieser Mitarbeiter stellt sicher, dass die KI-Software nicht gehackt werden kann. Denn das Risiko, dass die künstliche Intelligenz einem Hackerangriff ausgesetzt wird, steigt mit zunehmendem Wissen, welches die KI-Belegschaft über das Unternehmen besitzt. Zudem verhindern sie Manipulationen an der künstlichen Intelligenz.

Fazit

Es ist davon auszugehen, dass neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder maschinelles Lernen einfache Aufgaben und Routinearbeiten des Menschen übernehmen werden. Sobald die Aufgaben aber komplexer werden, werden sie eher den Mitarbeiter unterstützen, als die Aufgabe und Projekte alleine zu lösen. 

Besonders Tätigkeiten in Lagerung, Logistik oder Buchhaltung können beispielsweise durch künstliche Intelligenz übernommen werden, dafür entstehen neue Jobs und vermehrt Arbeitsplätze in bekannten Branchen, wie etwa Programmierer, Informatiker oder Schnittstellendesigner.