06.11.2014

Die Mobilstrategie von Unternehmen ist ein vielschichtiger Prozess. Ein beliebter Ansatz ist das “Mobile First”-Konzept, bei dem Content und Design zuerst für kleinere Displays entwickelt werden und erst im Nachgang für die größeren Desktop-Screens. Mobile First ist kein Buzzword, sondern ein echter Wettbewerbsvorteil. Wie sieht es auf Ihrer Website, dem Online-Shop oder dem Newsletter aus?

Bei Mobile First liegt der Fokus auf Navigation, Performance und relevanten Inhalten. Rund 150 Mal am Tag blicken Menschen auf ihr Smartphone und rund 75 Prozent der Deutschen haben das mobile Device immer dabei. Experten schätzen, dass 2015 mehr Menschen ins Netz gehen werden, als mit dem PC. Bereits die Hälfte aller lokalen Suchanfragen kommen über mobile Endgeräte und bereits jedes vierte Youtube-Video wird mobil aufgerufen. Die Infografik zeigt, warum Mobile so wichtig ist:

Google, Facebook, Amazon, Microsoft und Apple machen es vor: Die größten und erfolgreichsten Internet-Player setzen bereits ausnahmslos auf das Mobile First-Prinzip. Nichts wird gelauncht oder entwickelt, ohne das Häkchen in der “Mobile First”-Box zu setzen. Die großen Internet-Konzerne haben das veränderte Userverhalten bereits vollkommen akzeptiert und ihr Geschäftsmodell daraufhin angepasst.

Der richtige Content für das richtige Endgerät

Die mobile Internet-Nutzung der Kunden birgt auch für Consumer-Marken ungeahnte Potenziale, da sie im klassischen Offline-Kaufprozess auch digitale Elemente, via iBeacon oder andere Location-based Services gut einbinden können. Unternehmen müssen ihre Services und den Content über alle Kanäle hinweg noch gezielter abbilden, da der Nutzer zwischen den Devices, je nach Zielsetzeung und Situation, wechselt.

Checkliste für Ihre Mobile First Strategie

Testen Sie Ihre Website auf dem Smartphone oder Tablet und fragen Sie bei Ihren Kunden nach ehrlichen Rückmeldungen. Dies ist ein wichtiger erster Schritt zum erfolgreichen Mobile Business. Nach einer ersten Auswertug des Feedbacks, sollten Sie sich außerdem folgende Fragen stellen:

  • Wer ist meine Zielgruppe und sind sie im mobilen Internet unterwegs?
  • Was sind meine Ziele im Mobile Business? (z.B. Leadgewinnung, Serviceangebote)
  • Wie sähe die technische Realisierung aus? (Relaunch oder komplette Neuentwicklung?)
  • Welche Services brauchen meine Kunden in welchem Nutzungskontext?
  • An welcher Stelle sind Call-to-Call Elemente angebracht?

Wir beantworten diese Fragen gerne mit Ihnen gemeinsam und planen Ihre Mobil-Strategie.