13.06.2016

Tag Management ist zu einer Schlüssellösung für digitale Marketing-Strategien geworden. Die Weiterentwicklung von Tracking und eine kurze time to market sind relevante Stellschrauben für unternehmensentscheidende Maßnahmen. 

Was ist ein Tag?

Ein Tag ist ein JavaScript-Code-Schnipsel. Dieser wird bei den meisten digitalen Anbietern in die Web- und Mobile-Auftritte eingebunden, um Informationen über Nutzer oder Conversions (ein Tag errechnet keine Rate) zu erhalten. Ein Tag ist also eine Kennzeichnung für Daten, die an eine Funktion übergeben werden. Tags existieren in jeder modernen Scriptsprache.

Was ist Tag Management?

Ein Tag Management System vereinfacht das Management von Implementierungen digitaler Tracking Technologien. Was als Lösung zum Verwalten von Code-Schnipseln begann, hat sich zur Antwort für das Ziel des einheitlichen Marketings entwickelt. Mit Tag Management Systemen können Marketingexperten und Entwickler unterschiedlichste Anwendungen und Daten nicht nur nahtlos verwalten, sondern auch verbinden.

Laut Scott Brinker, Marketingtechnologie-Experte bei ChiefMarte.com, bestehen aktuell über 1870 digitale Marketing-Anwendungen, die alle eine Art von Tag nutzen. Das Tag Management hat sich zum Ziel gesetzt, Ordnung in diese unübersichtliche Marktstruktur zu bringen.

Was versteht man unter einheitlichem Marketing?

Einheitliches Marketing setzt auf Lösungen, die sich auf die Besucher und deren Aktivitäten konzentrieren. Die Basis dafür ist ein umfassendes Kundenprofil. Durch die Integration von isolierten Anwendungen und Daten, erhalten Marketer ein umfassendes Bild von ihren Kunden.

Die Vorteile von Tag Management-Systemen

  • Unabhängigkeit von der IT: Bei Veränderungen von Tags auf der Website muss der Tracking-Code nicht mehr abgeändert werden
  • Benutzerfreundliche Web-Schnittstelle zur Kontrolle über geschäftskritische Lösungen
  • Erhöhung der Geschwindigkeit von Kampagnen
  • Rund um die Uhr Echtzeit-Marketing mithilfe bereits bestehender Anwendungen

Ob Social Media, Suchmaschinenmarketing oder Retargeting: Sämtliche Aktivitäten zur Kundengewinnung sind mit Marketing-Lösungen verbunden. Für die Umsetzung von Tag Management bieten sich die folgenden Anbieter an.

Google Tag Manager

Der Google Tag Manager ist sehr benutzerfreundlich und bietet Nutzern praktische Testing-Features vor dem Publish. Das Tool kann kostenfrei genutzt werden und bildet Preset-Tags und Raum für benutzerdefiniertes JavaScript für Web und Mobile ab. Das Tool begeistert durch seine einfache Handhabung und kann problemlos auch in Kombination mit anderen Tracking Tools außer Google Analytics genutzt werden.

Tealium iQ

Tealium iQ weist mehr als 800 Marketing- und Analytics-Lösungen sowie Features auf. Mit speziellen Setups für den Datenschutz, sowie einem Serverstandort in Europa ist dieser Tag Manager vor allem für datensensible Unternehmen zu empfehlen.

Tealium bietet außerdem weitere Services on top zur iQ-Plattform an, sodass gesammelte Daten weiter verarbeitet und beispielsweise automatisiert für Segmentierungen und Reflexivkampagnen genutzt werden können.

Fazit

Tag Management-Systeme vereinfachen die Arbeit und beschleunigen Unternehmensprozesse. Unsere Web Analysten beraten Sie gerne zu einer Implementierung eines TMS. Kontaktieren Sie uns hier.