27.05.2015

Wearables werden das Potenzial von Beacons als Werbeinstrument entscheidend steigern. Out-of-Home Medien mit dem Internet zu verbinden und durch mobile Endgeräte wie Smartwatches oder Datenbrillen zu aktivieren, wird von Nutzern akzeptiert und bringt so mehr Interaktion mit den stationären Händlern. Zu diesem Ergebnis kommt der Vermarkter für Außenwerbung Stöer Media in Verbindung mit einem großen Beacon-Test am Düsseldorfer Hauptbahnhof.

 

Das größte öffentliche Beacon-Testfeld wurde sechs Monate lang ausgebreitet und nun erfolgreich beendet. Im Durchschnitt hatten bei täglich 250.000 Bahnhofbesuchern circa 40 Prozent Bluetooth aktiviert. Im Test wurden interessierte Besucher beispielsweise durch die GeldautomatenFinder-App des Sparkassen-Finanzportals zum nächsten Automaten navigiert und mit zusätzlichen Leistungen bedient.

Der Einsatz der Beacon-Technologie sei vielversprechend wir gehen davon aus, dass durch die neuen Wearables das Potenzial für Anwendungen in den Unternehmen nochmal zunehmen wird”, so Christian von den Brincken von Stöer.

Quelle: lead-digital.de