14.12.2012

Digitale Kanäle sind in den letzten Jahren zum Zugpferd für Umsatzsteigerung und Reichweitenerhöhung geworden. Die klassischen Medien wie TV, Print und Radio verlieren hingegen rapide an Reichweite und Nutzung zugunsten des Webs und digitaler Kommunikationsinstrumente. Die Unternehmenswebsite ist für viele Zielgruppen der erste und wichtigste Anlaufpunkt – und dieser sollte gut gepflegt, top-aktuell und strukturiert sein. 

Der Relaunch einer Website ist für Unternehmen ein wichtiger und zukunftsorientierter Prozess. Stimmen Ihre Inhalte, sind Sie sozial vernetzt und ist Ihr Webauftritt mobiloptimiert? Nur mit einem einfachen Redesign ist es in vielen Fällen nicht getan. Bei der Neugestaltung der Internetpräsenz können ohne ganzheitlich geplante Strategie wichtige Aspekte auf der Strecke bleiben. Planen Sie deshalb den Relaunch für 2013 schon jetzt.

Beziehung zwischen Marke und Konsument stärken

Schaffen Sie für Ihre Produkte, Marken oder Dienstleistungen eine digitale Erlebniswelt, die den Nutzer aktiv einbindet und visuell sowie inhaltlich anspricht. Audio-visuelle Elemente, Dialog und Partizipation liefern wichtige Möglichkeiten der Konsumentenansprache, Markenbindung und damit ganz neue Beziehungen zwischen Ihrer Marke und Ihren Zielgruppen.

 

Durch die digitale Revolution und Crosschannel-Marketing verändern Märkte sich radikal und wachsen immer mehr zusammen. Ihr Unternehmen sollte mitwachsen, um auch weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Wirtschaft befindet sich mitten in einer digitalen Business-Transformations-Bewegung, durch die bereits jetzt Marketing, Kommunikation und Vertrieb massiv verändert sind.

Neuausrichtung der Digitalstrategie

Diese digitale Transformation erfordert die nachhaltige Veränderung und Neuausrichtung der digitalen Kanäle in allen Branchen. Es gilt zu identifizieren, welche Strategien und Konzepte für den zukünftigen Markterfolg entscheidend und welche Aspekte wichtig sind, um langfristig erfolgreich zu sein. Der Schlüssel dafür ist die Erneuerung der digitalen Strategien, um der Nutzererwartung gerecht zu werden.

 

Auf der Spur des Kunden

Die Customer Journey ist die kanalübergreifende Königsdisziplin des Online-Marketings und zeichnet den Weg des Kunden vom ersten Touchpoint bis zur Conversion. Elementare Bestandteile sind die zielgerichtete Nutzeransprache, die Minimierung von Streuverlusten und die Messung von Kampagnenerfolgen in verschiedenen Stadien des Kaufprozesses. Die Website sollte an allen Punkten darauf ausgelegt sein, eine möglichst barrierefreie Customer Journey zu garantieren. Ein konsequentes Tracking der Internetpräsenz ist also ein zentraler Bestandteil, um Synergie- und Crosschannel-Effekte zu identifizieren und gezielt zu nutzen.

Cross-Channel-Ansätze nutzen

Die Verknüpfung Ihrer Website mit dem Online-Shop Ihres Unternehmens macht die neue Plattform zu einer integrativen Marken- und Shoppingwelt. Einkaufen wird so zum Erlebnis und Nutzer erhalten gleichzeitig alle Informationen zum Unternehmen auf einer ganzheitlichen Präsenz. Vertriebskanäle sollten nicht getrennt voneinander betrachtet werden, sondern als strategisches multimediales Marketinginstrument.

Die Website als Marketinginstrument

Das AIDA-Modell ist eines der meistzitierten Marketingmodelle überhaupt und sollte auch in der Konzeption des Relaunches Ihrer Website Anwendung finden. AIDA – das bedeutet

  • Attention (Aufmerksamkeit)
  • Interest (Interesse)
  • Desire (Wunsch)
  • Action (Tätigkeit)

Das Ziel der Website muss folglich zunächst sein, Aufmerksamkeit (awareness) für das Produkt, die Dienstleistung oder das Unternehmen zu erzeugen. Dann gilt es, ein Interesse (interest) zu wecken, so dass sich bei den Kunden in der dritten Stufe der Wunsch (desire) einstellt, das Produkt zu besitzen oder die Dienstleistung zu erhalten. Schlussendlich müssen dann dem Wunsch noch Taten folgen und der Kaufwunsch umgesetzt werden.

Socialize

Der Einsatz von Social Media unterliegt einigen Geboten aber auch Verboten, die Unternehmen beachten sollten, wenn sie im Social Web erfolgreich sein wollen. Ob Facebook, Twitter oder Google+: Aktivitäten und Reaktionen auf Kundenfeedback müssen zeitnah und spontan erfolgen. Doch auch die Integration von Social Features und Kommentarmöglichkeiten direkt auf Ihrer Webpräsenz sind zu einem absoluten Muss geworden.

 

An Mobil-Optimierung kommt keiner mehr vorbei

Mobile Devices sind zur Kommunikationszentrale für eine Vielzahl von Anwendungen im Berufs- und Privatleben geworden. Mithilfe von mobilen Websites erreichen Sie die Zielgruppe, die nicht immer Zugang zu einem PC mit Internetanschluss hat und können Ihre Dienstleistungen und Produkte optimal platzieren. Die Kreation und Gestaltung Ihrer mobiloptimierten Internetseite sowie von Applikationen sollte an spezialisierte Internetagtenturen übertragen werden. Um die optimale Darstellung auf allen Bildschirmgrößen zu gewährleisten, bietet Responsive Design beste Möglichkeiten einer skalierbaren Gestaltung.

Gut designed ist halb gewonnen

In Abstimmung mit Ihren Unternehmenszielen, Ihrer Kommunikationsstrategie, dem Firmenimage und evtl. bereits vorhandenen Designvorstellungen, sollte die Internetseite konzipiert werden, um dem Benutzer die größtmögliche Usability zu bieten. Ein ansprechendes und passendes Design muss im Einklang stehen mit schnellen Ladezeiten, einer übersichtlichen Seitenstruktur, einer nachvollziehbaren Navigation und einer sinnvollen Aufteilung der Inhalte.

 

Das sogenannte Persuasive Webdesign ist ein spezieller Design-Ansatz und fokussiert auf die Zielausrichtung einer Website. Das Verhalten der Besucher soll psychologisch so geleitet werden, dass vorab definierte Ziele durch Designelemente erreicht werden, z.B. der Kauf eines Produkts im Bereich E-Commerce, das Buchen einer Reise oder die Registrierung für ein Newsletter-Abonnement. Diese psychologische Kundenführung setzt sich zum Ziel, den Website-Besucher so zu überzeugen, dass seine Verweildauer deutlich gesteigert ist.

User Experience ist das A und O

Besucher einer Website sammeln ihre Eindrücke und entscheiden in einem Bruchteil von Sekunden über ein positives oder negatives Erlebnis. Unstruktrierte Navigationsmenüs, unübersichtliche Inhalte oder Tippfehler, die sich negativ auf das Suchmaschinen-Ranking auswirken – es gibt viele Beispiele für Usability-Fehler. Häufig kosten sie den Betreibern Conversion-Potenzial und Umsatz. Daher kann das Maß an Benutzerfreundlichkeit nicht hoch genug sein, um Ziele wie Kundengewinnung, Abverkäufe oder Imagepflege zu erreichen.

Bringen Sie Bewegung ins Spiel

Bewegtbild hat längst die mobilen Dienste und das Internet erobert und gehört mittlerweile zur digitalen Standard-Kommunikation. Produktvideos und das Y-Commerce, also die Verkaufsstrategie über den YouTube-Kanal, werden immer beliebter. Botschaften durch Videos zu transportieren, involviert den Betrachter stärker als Text und Bild. Das Potenzial steckt in der Emotionalisierung und der damit verbundenen, unbewussten Wahrnehmung des Markenimages. Ausgereifte und kreative Video-Konzepte sowie klare Kommunikationsziele erweitern die Reichweite Ihrer bestehenden Kanäle.

 

Der Website-Relaunch ist die optimale Möglichkeit nicht nur auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb zu bleiben, sondern auch einen Schritt voraus zu sein. Nutzen Sie die Chancen technischer Innovationen, um digitale Wachstumspotenziale zu erschließen. Wir konzipieren mit Ihnen zusammen die optimale Strategie für Ihren Relaunch 2013.