03.11.2017

Warum autonomes Fahren derzeit im Trend liegt

Insbesondere die Technik hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, so dass Sensoren, Navigationssysteme und Connectivity, leichter verfügbar und preiswerter sind. Darüber hinaus bevorzugen immer mehr Menschen nicht selbst zu fahren und Kosten für ein eigenes Fahrzeug zu sparen. In einigen Metropolen sind viele Menschen, trotz hoher Kosten, auf ein Fahrzeug angewiesen, da der öffentliche Nahverkehr nicht zuverlässig und ausreichend zur Verfügung steht. Auch hier könnte autonome Fahrzeuge vielfältigen Einsatz finden.

Folgen für Autoindustrie und Logistik

Die Anzahl benötigter Fahrzeuge wird zurückgehen und damit auch die Verkaufszahlen in der Autobranche. Ebenso wird die Auswahl an verschiedenen Autotypen und -marken sowie Sonderausstattungen überflüssig. Das Fahren wird in erster Linie als Service in Anspruch genommen. Um im Wettbewerb bestehen zu können, müssen die Autohersteller zum Mobilitätsdienstleister werden. Massive Veränderungen werden auch in der Logistikbranche erwartet. Die großen Anbieter planen bereits den Einsatz von fahrerlosen Lieferwagen und die Nutzung von Drohnen. Diese Lösungen werden sich laut Experten schon kurzfristig umsetzen lassen.

Veränderungen für Versicherer und Politik

Versicherungen stehen vor der Herausforderung, wie sie zukünftig den Schaden regulieren sollen, wenn autonome Fahrzeuge einen Unfall bauen. Denn auch Sensoren und Computer machen Fehler. Doch wer trägt die Verantwortung? Der Softwareentwickler? Der Fahrzeugbesitzer? In der Politik geht es darum die Fragen zu klären, wie muss eine neue Verkehrsplanung aussehen, wie werden autonome Fahrzeuge besteuert und muss es neue Regularien geben. 

Datensicherheit gewährleisten

Autonome Fahrzeuge sind “always connected”. Daraus ergibt sich zu einem für die Werbebranche ein neuer Kanal, über den detaillierte Kundeninformationen zur Verfügung stehen, die für personalisierte Angebote genutzt werden können. Zum anderen stellt der Datenschutz die Entwickler vor eine neue Herausforderung. Cyberattacken auf autonome Fahrzeuge und Diebstahl persönlicher Daten, sind potentielle Risiken, die berücksichtigt werden müssen.

Prognosen für die Zukunft

Wann der Schritt zum völlig autonomen Fahren erfolgt, darüber gehen derzeitige Prognosen auseinander. Studien zufolge soll bis 2030 das autonome Fahrzeug zum Alltag gehören. Dennoch wird die Entwicklung bis dahin viele Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig beeinflussen und auch die Mehrheit der Autofahrer muss vom selbstfahrenden Auto überzeugt werden.