10.04.2018

Wer darf in Unternehmen über das Budget für E-Commerce entscheiden? Wer entscheidet über Erfolg und Misserfolg von Kampagnen? Je mehr Teams es gibt, desto mehr Meinungen bestehen dazu. Traditionell hat die IT-Abteilung den sprichwörtlichen Hut auf und betreut die diversen (Shop-) Systeme. Sollten die IT-Verantwortlichen für CRM und ERP dann nicht auch die Verantwortung für die E-Commerce Systeme haben? Diese Argumentation ist allerdings nicht ganz schlüssig. IT-Abteilungen werden oft als Kostenstelle definiert. Das heißt die vorgegebene Arbeit soll mit möglichst geringen Kosten abgedeckt werden. Eine Übererfüllung wird selten honoriert.

Marketing und Vertrieb müssen auf direkten Kundenzugang setzen

Die emotionale Präsentation der Marke läuft hingegen über das Marketing. Kampagnen, Social Media und Videos werden produziert, um die Zielgruppe zu animieren eine Conversion zu tätigen. Das Verständnis für die Kunden ist ein Mix aus menschlicher Intuition, Technologie und Datenauswertung.

Direkt am Kunden ist der Vertrieb. Digitale Produkte entwickeln sich rasend schnell; Beratung nimmt immer mehr zu. Der Kunde erhält immer mehr Aufmerksamkeit. Der Vertrieb nimmt also eine große Rolle im E-Commerce ein.
Fakt ist: Ohne direkten Zugang zum Kunden, zu dessen Bedürfnissen und Wünschen, haben Unternehmen schon heute einen massiven Wettbewerbsnachteil, vor allem in der Weiterentwicklung von Produkten.
Unternehmen müssen sich überlegen, wie sie strategisch Zugang zum Kunden erhalten. Dies erfordert Flexibilität und den Willen zur digitalen Transformation. Diesen Weg ebnen und begleiten die Entscheider und Führungskräfte - gemeinsam mit den Mitarbeitern.

Die Digitalisierung betrifft alle Abteilungen. Es gibt niemals nur einen Verantwortlichen. TWT Partner Spryker entwickelt Software, um diese Unternehmen an die Hand zu geben. Spryker entwickelt ein einzigartiges Commerce Betriebssystem und übersetzt mit seinem Shop-Software-Produkt die technologische Erfahrung von Online-Marktführern im E-Commerce für ambitionierte, stark wachsende oder bereits erfolgreiche Unternehmen. Informieren Sie sich auch hier.