16.03.2015

Schnell-skalierbare Unternehmen verändern Branchen und bestehende Marktstrukturen nachhaltig. Damit Unternehmen agil und profitabel wachsen können, müssen IT, das nötige Kapital sowie Produktionsmittel zur Verfügung stehen. Ein schnell-skalierbares Unternehmen führt diese Komponenten zusammen und betrachtet Geschäfts- und IT-Strategien als Einheit.

Die Komplexität der Digitalisierung fordert Entscheider, denn der Wettbewerb und bestehende Marktpositionen werden durch die digitale Transformation radikal verändert. Geschäfts-, Digital- und IT-Strategien werden untrennbar und sind entscheidend für den unternehmerischen Erfolg und das langfristige Bestehen.

Was heißt Skalierbarkeit?

Bei skalierbaren Geschäftsmodellen wachsen IT-Infrastruktur und Prozessabläufe analog zu den Anforderungen der Unternehmen mit. Große Daten- und Web-Architekturen müssen heute hochperformant sein. In Zeiten von Echtzeit-Kommunikation brauchen Unternehmen blitzschnelle Server und Systeme, die die großen Datenmengen transparent und nutzbar machen. Die Nachfrage nach digitalen Lösungen und IT-Infrastrukturen, die Geschwindigkeit und niedrige Latenzzeiten mit sich bringen, steigt daher signifikant. Cloud Computing, Performance Optimierung und Digital-Kanäle, die eine einfache, schnelle und intuitive Interaktion sowohl innerhalb des Unternehmens, als auch mit dem Kunden gewährleisten, sind zentral für den Erfolg.

Checkliste: So machen Sie Ihr Business schnell skalierbar

Kennen Sie Ihre Anwendungen und Prozesse: Wie lange dauert ein Aufruf meiner Website? Ist mein Check-Out-Prozess benutzerfreundlich? Wie schnell werden Kundenanfragen beantwortet? Um die schnelle Skalierbarkeit Ihres Business gewährleisten zu können, müssen Sie zunächst den Ist-Zustand messen und auswerten.

Cloud Computing als Lösungsansatz wählen: Sowohl Private als auch Public Cloud bieten Ihnen flexible Nutzung und IT-Strukturen, die Sie für die Skalierung benötigen. Definieren Sie Ihre individuellen Anforderungen und richten danach die Wahl des richtigen Systems aus. Durch die zuverlässige Leistung der Computing-Infrastruktur können Sie schnell auf Abfragen Ihrer Nutzer reagieren. Latenzzeiten werden mittels der konsistenten CPU-, Speicher- und Festplattenleistung minimiert und auch auf schwankenden Traffic können Sie direkt reagieren. Der Vorteil skalierbarer Modelle: Sie zahlen nur, was Sie wirklich nutzen.

Gewährleisten Sie Echtzeit-Kommunikation: Nutzer erwarten heute, dass Sie mit einem Unternehmen im Social Web kommunizieren können. Daher ist es wichtig, diese Kommunikation in Echtzeit bereit zu stellen und zu managen. Mittels Social-Media-Monitoring können Sie in Echtzeit Einfluss auf Ihre Unternehmenskommunikation nehmen und verschaffen sich durch die Nutzung der Tools klare Wettbewerbsvorteile.

Wandeln Sie Daten in nutzbare Informationen: Wirkliche Smart Data Nutzung macht Geschäftsmodelle schnell-skalierbar. Eine hochwertige Datenbasis ist die Grundlage für eine individualisierte Ansprache in der Customer Journey. Wer von Big Data zu Smart Data möchte, sollte zukünftig die gesammelten Daten noch intensiver auswerten, um daraus gezielte Handlungen und erfolgreiche Kampagnen zu entwickeln. Eine gut strukturierte Datenbank ist hierfür die Voraussetzung.

Schnelles Aufrüsten ist das A und O: Denken Sie daran, wie die Digitalisierung das Buchgeschäft verändert hat; Amazon den Einzelhandel und die Cloud unsere Arbeitsprozesse. Technologien und ein geändertes Nutzerverhalten verlangen ein flexibles Agieren und vernetzte Geschäftsmodelle.

Experten gehen davon aus, dass schnelle Skalierung kombiniert mit dem richtigen IT-Einsatz branchenübergreifend einen Siegeszug feiern wird, da günstige Rechenleistungen, Sensoren und Web-Applikationen die Geschäftsmodelle und deren Kommunikation beschleunigen. M2M-Kommunikation und Internet of Things zahlen direkt auf diese Flexibilität der Geschäftsmodelle ein und fordern ein Umdenken in allen Unternehmensbereichen. Firmen, die auf hohe Skalierbarkeit setzen, gestalten neue Regeln am Markt und treiben die Digitalisierung voran. Das beste Beispiel ist Google. Um die Suche so relevant wie möglich zu gestalten, untersucht der Konzern stetig die Anzahl der Suchanfragen auf seiner Plattform und zieht so Rückschlüsse für seine Algorithmen.

Aus schnell-skalierenden Geschäftsmodellen ergeben sich folgende Vorteile:

       

    • schnelles Reagieren auf Markt- und Wettbewerbssituation
    • Hardwarebasierte Hochleistungscluster treiben Geschäftsmodell voran
    • Flexibles Agieren auf sich ergebende Marktchancen
    • kein aufwändiges und zeitraubendes Nachrüsten der IT notwendig
    • Prozesse werden optimiert und standardisiert
    • effiziente und schnelle Bearbeitung von Aufträgen und Kundenanfragen  
    •  

Digitale Innovationen krempeln Geschäftsmodelle um

WhatsApp, Twitter und Co. ziehen Millionen von Nutzern an und stellen traditionelle Geschäftsmodelle zunehmend in den Schatten. Vor allem der asiatische Markt rund um Alibaba ist hier Vorreiter. Investitionen in Personal, Techniken und Prozesse sind nötig, um Plattformen zu kreieren und zu nutzen, die das eigene Geschäftsmodell vorantreiben. Schnell-skalierende Geschäftsmodelle erzielen dabei eine massive operative Leistungsfähigkeit. Prozessautomatisierung und Algorithmen ermöglichen Unternehmen wie Amazon und Google Milliarden von Transaktionen zu verwalten und gezielte Produktempfehlungen auszusprechen. Lernen Sie von diesen Big Playern und ziehen Rückschlüsse für Ihr Business. Finanzielle Vorteile wie Umsatz, Gewinn und Marktkapitalisierung pro Mitarbeiter sind durch Skalierung zu verzeichnen.

Fazit

Schnell-skalierende Business-Modelle sind bereits Teil des täglichen Lebens von Millionen von Benutzern und fangen an Geschäftsumfelder neu zu gestalten. Schaffen Sie das Verständnis in Ihrem Unternehmen und setzen auf neue Lösungen, um sich von überholten Strategien zu lösen. Sprechen Sie uns gerne an!