11.07.2018

Blockchain ist neben künstlicher Intelligenz und Machine Learning einer der wichtigsten Technologietrends. Über Machine Learning werden Algorithmen trainiert, neue Datenquellen erschlossen und kognitive Fähigkeiten der Menschen angeeignet. Die Blockchain-Technologie ist bei richtiger Umsetzung höchst integer und vor Fälschungen gefeit. So lässt sich sicheres Datenmanagement auf eine neue Ebene bringen.

Blockchain bietet Datenschutzschicht

Algorithmen können bereits in enormer Geschwindigkeit typische Muster in Daten analysieren und leiten daraus wichtige Erkenntnisse ab. Damit dieses Verfahren gelernt werden kann, werden unstrukturierte Daten benötigt, die über Machine Learning eingespeist werden. Da Daten ein wertvolles Gut sind, welches es zu schützen gilt, und viele Unternehmen Bedenken haben ihre Daten in eine Cloud zu laden, gibt es Blockchain-Anbieter. Diese bieten eine Datenschutzschicht an, die einen kryptografischen Zugriff auf Daten gewährt. Datensätze bleiben so vertraulich, können aber dennoch für Machine Learning eingesetzt werden. Der Einsatz der Blockchain wird der Entwicklung von künstlicher Intelligenz weiteren Aufschwung verleihen.