04.10.2017

Spezialisierung

Legen Sie den Fokus auf ein Kernthema, denn die Spezialisierung auf ein Thema schafft Vertrauen beim Kunden. Steht ein Unternehmen mit seiner Marke für ein bestimmtes Themengebiet, ist es für Nutzer deutlich einfacher, sich mit der Marke zu identifizieren.

Content-Löschung

Durch neuen Content steigt mit der Zeit die Anzahl der URLs einer Website. Nach einer gewissen Zeit erhalten ältere URLs keinen Traffic mehr, da die Themen nicht mehr relevant sind oder kein Suchvolumen mehr haben. Hier bietet es sich an, den Content Ihrer Website zu erfassen, einzuordnen und zu bewerten (Content Audit) und eine Bereinigung der Website vorzunehmen. Haben Sie die alten URLS identifiziert, löschen Sie diese oder leiten Sie sie auf eine aktuellere Seite um. Überarbeiten Sie die verbliebenen URLs, in dem Sie den Content konsolidieren sowie die Inhalte ausbauen und verbessern.

Content-Updates

Aktualisieren Sie Ihren Content kontinuierlich. Inhalte sind nicht automatisch schlecht, nur weil sie alt sind. Verfügen Sie über potentiell erfolgreiche Inhalte zu einem Thema, sollten Sie diese Seiten regelmäßig überarbeiten und optimieren. Damit halten Sie nicht nur Ihre gesamte Website auf dem neuesten Stand, sondern auch die Seiten- und Informationsstruktur effizient und übersichtlich. Content-Updates wirken sich somit unmittelbar auf die Zunahme an Traffic und Conversions aus.

Nutzen Sie das Potenzial bestehender Inhalte

Statt den Online-Auftritt ständig mit neuen, aber ähnlichen Inhalten zu erweitern, sollten Sie bereits bestehenden Content aktualisieren und optimieren. Mit Hilfe von Spezialisierung auf Kernthemen, fortlaufenden Updates und Löschung von irrelevanten URLs können Sie das Potenzial Ihrer Website ausschöpfen. Relevante und übersichtliche Inhalte stellen sowohl Nutzer als auch Suchmaschinen zufrieden und führen damit zu besseren Rankings, mehr Traffic und Conversions.