28.08.2017

Untersucht wurden neue Technologien wie Künstliche Intelligenz, Robotik, virtuelle Realität, Augmented Reality und Cloud Computing und wie diese zukünftig in Interaktion mit dem Menschen treten werden.

Folgende Entwicklungen müssen Unternehmen beachten

  • Kreativität und unternehmerische Denkweise werden durch eine neue Art von Interaktion zwischen Mensch und Maschine gefördert.
  • Personalisierte Assistenten werden den Menschen bei der Arbeit unterstützen und neue Möglichkeiten im Arbeitsumfeld ermöglichen.
  • Arbeitskräfte werden nicht durch neue Technologien ersetzt, dennoch wird sich der Prozess Arbeit zu finden verändern. Sehr wahrscheinlich wird der Arbeitsplatz nicht mehr an einen konkreten Ort gebunden sein.
  • Die Entwicklung von neuen Berufen wird ein großer Bestandteil der Mensch-Maschine Beziehung sein. 

Veränderungen in der Gesellschaft

Durch große Fortschritte in Software, Big Data und Rechenleistung werden die neuen Technologien auch das gesellschaftliche Leben verändern. Dadurch entsteht eine neue Beziehung zwischen Mensch und Maschine. Die durch folgende Aspekte gekennzeichnet sein wird.

  • Automation wird die Arbeit effizienter gestalten und den Menschen in vielen neuen Anwendungsfeldern unterstützen.
  • Menschen werden zu digitalen Dirigenten und können dadurch die Arbeit und tägliche Aktivitäten lenken.
  • Unternehmen können auf Arbeitskräfte und Spezialisten aus aller Welt zugreifen, dies wird durch eine neue, datengetriebene Vermittlungstechnologie möglich sein. 

Fazit

Welche Veränderungen die digitale Transformation konkret für einzelne Branchen bringt, lässt sich derzeit nur vermuten. Dennoch sollten Unternehmen sich bewusst sein, dass 2030 alle Unternehmen Technologieunternehmen sein werden und insbesondere ihre Infrastruktur und ihre Mitarbeiter schon jetzt auf den digitalen Wandel vorbereiten.