29.09.2015

Jeden Monat suchen 40 Millionen Deutsche nach Videos auf YouTube. Die Suchanfragen spiegeln keineswegs nur die aktuellen Charts wider, sondern sind von Vielfalt geprägt. Aktuelle und informative Unternehmens- und Produktvideos werden von den Usern bevorzugt angeschaut. Von Fashion-Tipps über Gadget-Vorstellungen bis hin zu News aus der Games-Welt: Auf YouTube finden sich mehrere Milliarden Videos zu jeglichen Themengebieten. Sortiert werden die Clips in den Suchergebnissen nach Relevanz, d.h. wie gut das Video zur gestellten Suchanfrage passt. Nur wer seine eigenen Videos SEO-optimiert und die Parameter von YouTube kennt, wird weit vorne in den Suchergebnissen landen.

Title, Description und Tags im Einklang

Der Bezeichnung des YouTube-Videos kann mit dem Titel einer Website verglichen werden. Im Titel sollte kurz und präzise vorkommen, was den User im Video erwartet, zum Beispiel “Designermöbel zum Selbermachen” oder “Rezept: Schwarzwälder Kirschtorte”. Natürlich muss in der Bezeichnung das Hauptkeyword enthalten sein. Die Description zählt zu den weiteren wichtigen SEO-Elementen. Da YouTube aus den Videos nur schwer Inhalte herauslesen kann, besteht eine separate Beschreibung, die sich beim Upload ausfüllen lässt. Die Description sollte daher aus einer zusammenfassenden Inhaltsbeschreibung bestehen. Hier lassen sich weitere Keywords positionieren. Die ersten 3-4 Zeilen sind dabei entscheidend, da sich diese stets im sichtbaren Bereich innerhalb der Timeline befinden. Am Ende der Description ist Platz für die eigene Web- oder E-Mail-Adresse sowie einen Call-to-Action. Bei YouTube spielen die Tags eine sehr wichtige Rolle. Das Portal nutzt diese Angaben für die Anzeige der Suchergebnisse. In diesem Feature sollten die wichtigsten Keywords platziert werden – aber bitte nur relevante Stichworte verwenden. Durch Keyword Stuffing erreichen Sie keine hohe Platzierung innerhalb YouTubes.

Neben diesen Kriterien orientieren sich User an dem Thumbnail des Videos. Titel und Vorschaubild sollten übereinstimmen, um die Klickrate zu erhöhen.

Video-Boom im Social Web

Auf Facebook und Twitter werden immer mehr Videos geteilt. Von reinen Text-Postings zu Fotos bis hin zu Bewegtbild: Der ausgespielte Content hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Der neueste Trend heißt hier: Spherical Videos. Bei diesen 360-Grad-Kameras kann der Zuschauer selbst die Perspektive wechseln. Wie dieser Trend umgesetzt wird, zeigt das Video von Red Bull:

Tipps für Ihre YouTube-SEO

  • Schreiben Sie einen aussagekräftigen Titel, der kurz und knapp wiedergibt, was den Nutzer im Video erwartet
  • Positionieren Sie das relevante Keyword an den Anfang des Titels
  • Titel und Bildaussage müssen zueinander passen
  • Animieren Sie Ihre Zielgruppe das Video zu liken, teilen oder zu kommentieren, denn das pusht das Ranking
  • Ein Begleittext mit Zusatzinformationen, Keywords und Kontaktinformationen wird von der Suchmaschine gerne gesehen
  • Laden Sie Ihre Videos nicht nur bei YouTube hoch, sondern auch auf anderen sozialen Netzwerken oder binden Sie das Video auf Ihrer Website ein

Die inhaltliche Qualität eines Videos wird durch die richtigen SEO-Optimierung untermalt. Die TWT Online Marketing-Experten bringen Ihre Bewegtbildinhalte nach vorne und führen (Werbe-)Videos zum Erfolg. Kontaktieren Sie uns gerne hier.

(Quelle: LEADdigital)