27.05.2016

Sich gegenüber Mitbewerbern durchsetzen, den Kunden gezielt ansprechen und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen erhöhen: Um in dem vielfältigen Angebot von Content ein gutes Suchmaschinen-Ranking zu erreichen, muss der eigene Inhalt für den Nutzer von größter Relevanz sein. Die wichtigste Lektion dabei ist, es die Bedürfnisse den Kunden zu kennen.

Inhalte von Menschen, für Menschen

Ein Fehler, der bei der SEO-Strategie unbedingt vermieden werden sollte, ist es, Inhalte nur für die Suchmaschine zu erzeugen. Es geht um ein optimales Nutzerbedürfnis -Inhalte von Menschen für Menschen. Das bedeutet: Hinterfragen Sie, welche Bedürfnisse Ihre Zielgruppe hat und welche Suchbegriffe sie verwendet. Menschen werden dabei meist von drei Dingen angetrieben. Sie suchen Informationen und wollen ihr Wissen vergrößern, sie wollen etwas käuflich erwerben oder wollen auf eine bestimmte Website gelangen.

 

Zur Lieferung personenbezogener Suchergebnisse müssen die Nutzerbedürfnisse also genauestens hinterfragt werden:

  • Welches Anliegen hat der Kunde?
  • Welche möglichen Ereignisse lösen seine Suche aus?
  • Welche Begriffe verwendet er für seine Suche?
  • Auf welchen Kanälen sucht er?

Ein Beispiel aus der Praxis: Ein User sucht nach Informationen zu den verschiedenen Pflegestufen (Anliegen), da sein Vater dement ist (Ereignis). Ein Pflegedienstleister könnte diesen konkreten Informationswunsch aufgreifen und neben seinen rein serviceorientierten Inhalten auch umfangreichen Content auf der Website abbilden.  

Was möchte ich mit SEO erreichen?

Bei der Suchmaschinenoptimierung kommt es jedoch nicht allein darauf an, den Kunden zu kennen. Die strategische Planung darf nicht außer Acht gelassen werden. Unternehmen müssen sich klare Ziele stecken. Was soll mit der SEO-Strategie erreicht werden? Die Einhaltung der festgelegten Key Performance Indikatoren muss kontinuierlich kontrolliert werden. Um die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu vergrößern, heißt es, dem Kunden Inhalte zu bieten, die von höchstmöglicher Relevanz sind. Das betrifft nicht nur den Content, sondern auch weitere Faktoren:

  • Eine saubere Seitenstruktur
  • Eine individuelle Bezeichnung jeder Seite
  • Gute Bedienbarkeit
  • Ansprechendes Nutzererlebnis auf allen Kanälen

Relevanz ist für die Auffindbarkeit ausschlaggebend

Nur wer das ganze Themenspektrum seiner Leistungen abdeckt,  hat die Chance, sein Ranking in Suchmaschinen wirklich zu verbessern. Es geht darum, den Suchenden vollumfänglich zu informieren und somit vom Produkt oder einer Dienstleistung  zu überzeugen. Google und andere Suchmaschinen erkennen, wann Sie mit Ihren Inhalten einen tatsächlichen Mehrwert bieten - anhand von Rücksprungrate, Verweildauer und anderen KPIs. Entsprechend wichtig ist eine strategische Herangehensweise unter Berücksichtigung einer Keyword-Konzeption. Wie Sie Ihr Keyword-Konzeption optimal ausrichten,  erfahren Sie im zweiten Teil unsere SEO-Strategie. Bei Fragen zur optimalen Umsetzung, kommen Sie gerne auf uns zu. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Lösung.