06.12.2018

Vom Shop zum Blog

Der Online Shop wird in den nächsten zwei Jahren immer mehr zum virtuellen Point of Sale. Es wird nicht mehr nur den reinen Shop geben. Käufer möchten sich informieren und beraten lassen. Daher werden Händler mit Social Commerce mehr Erfolg haben. Das bedeutet, mehr auf Empfehlungsmarketing zu setzen – beispielsweise durch Bewertungsmöglichkeiten auf der Seite, einem Blog oder Social Media.

Mit KI auf Kundenbedürfnisse reagieren 

Online Shops können mehr als die Produktpalette nach Geschlecht sortieren: Etwa via Machine Learning einen Shop anzeigen, der genau auf die aktuelle Customer Journey des Kunden eingeht. Die Künstliche Intelligenz im Backend erkennt Kundenbedürfnisse und bietet entsprechende Services, ohne dass der Nutzer sich durch die Website klicken muss, zum Beispiel ein Dialogfelder für “Retoure” - oder “Bestellung bearbeiten”.

Vom Band zum Kunden

Der stationäre Laden erhält zunehmend Showroom-Charakter, mit nur wenigen Produkten und Farben zur Auswahl. Geshoppt wird online nach eigenen Wünschen. Individualisierte Produkte werden somit immer gefragter. Bestellung direkt aus der Produktion daher häufiger. Der Vorteil für Händler: kleinere Ladengeschäfte. Der Vorteil für Kunden: keine Einkaufstüten mehr schleppen.


Wie gut sind Sie für die Trends gewappnet? TWT unterstützt Sie gern bei der Implementierung ihrer digitalen Lösungen