20.04.2017

Entscheidung 1: Wo soll die Reise hingehen?

Wie soll sich das eigene Business entwickeln? Das kann der CEO nach einer Analyse des Gesamtmarktes entscheiden. Durch die Analyse ergeben sich neue Chancen für das eigene Unternehmen. Wie sieht die Nachfrage aus und welche Bedürfnisse hat die Zielgruppe? Diese Informationen liefern die Kunden selbst, indem sie ihre Nutzerdaten hinterlassen oder Feedback auf den Social Media Kanälen geben. 

Entscheidung 2: Wer ist Digital Leader?

Die Verantwortlichkeiten festzulegen ist eine der wichtigsten Entscheidungen innerhalb der digitalen Transformation. Die Rolle des Chief Digital Officers muss definitv besetzt sein, um Teams zu führen. Die Hauptverantwortung bleibt beim CEO. Der Chief Digital Officer sollte dabei kundenzentriert denken, kollaboratives Arbeiten unterstützen und risikobereit sein.

Entscheidung 3: Skills, Fertigkeiten und Technologien vereinen

Prüfen Sie den Bestand an Know-how, Skills und vorhandenen Technologien. Anhand dieses Status Quo können CEOs Lücken füllen, neue Technologiepartner gewinnen und digitale Talente ins Unternehmen holen.

Entscheidung 4: Konsequente Abstimmung während der digitalen Transformation

Experten raten, sich mindestens einmal pro Woche mit den Führungskräften der digitalen Transformation zu besprechen. Die Meetings und der Austausch müssen konsequent eingehalten werden. Fortschritte und Entwicklungsmaßnahmen sollten in einem zentralen Dashboard festgehalten werden.

http://de.slideshare.net/TWTinteractive/digitale-transformation-die-grten-herausforderung-fr-unternehmen

Entscheidung 5: Transformation als ganzheitliches Projekt führen

Die digitale Transformation eines Unternehmens gelingt nicht in Einzelprojekten, sondern über ein ganzheitliches Change Mangagement. Dies muss der CEO vorleben und stets den Überblick bewahren.