25.01.2019

So gut wie jeder Deutsche (97 Prozent) mit einem Internetzugang shoppt online. Mittlerweile jeder Zweite nutzt dafür das Smartphone, unter den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar acht von zehn. Doch auch die ältere Generation kauft nun verstärkt über Mobilgeräte ein. Aktuell sind es 29 Prozent der 50- bis 64-Jährigen, beziehungsweise 11 Prozent der Über-65-Jährigen. 

“Kunden nutzen das Internet zunehmend als Informationsquelle, bevor sie auf den Kaufen-Button drücken”, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Bei der Auswahl des Shops sind für die Verbraucher vor allem der Preis und die Zahlungsmöglichkeiten entscheidend. Darüber hinaus legen Käufer Wert auf Kundenbewertungen. Online-Händler können sich also mit unabhängigen Bewertungen auf der Homepage positiv von anderen abheben. 

Noch Unsicherheiten beim Online-Kauf von Lebensmitteln

Zwar wächst der Lebensmittelhandel im Netz, insbesondere bei Städtern. Doch so richtig stößt es noch nicht auf Akzeptanz – auch wenn Käufer mit der Lieferung bis zur Haustür zufrieden sind.

Ein Grund dafür: Viele Verbraucher misstrauen der Frische von Lebensmitteln, etwa bei Fleischwaren, Milchprodukten, Obst und Gemüse. Überwiegend werden Süßwaren, Fertiggerichte und Konserven online bestellt. Aber auch spezielle Nahrungsmittel, etwa zur veganen Ernährung oder Gourmetprodukte.

Sie benötigen Unterstützung im Bereich E-Commerce? Hier finden Sie unsere E-Commerce Leistungen.