27.05.2015

Durch die Digitalisierung können Unternehmen und Privathaushalte ihre Energieeffizienz deutlich steigern und so nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch erhebliche Einsparungen verzeichnen. Wir zeigen wie dies gelingen kann und welche technischen Möglichkeiten bereits bestehen.

Viele Geräte im Energiesektor bedienen sich des Internets, um beispielsweise Messdaten auf eine Plattform zu senden. So kreiert die Digitalisierung neue Wege für effizienten Energieverbrauch. Insbesondere durch das Internet der Dinge, werden neue Möglichkeiten geschaffen, um den genauen Energiebedarf der Kunden zu ermitteln und damit maßgeschneidert auf den Konsum abzustimmen. Damit wird die Energiebereitstellung nicht mehr durch die Nachfrage bestimmt, sondern richtet sich nach einem angebotsorientierten Verbrauch. So verändert sich durch die Digitalisierung die Marktstruktur.

Internet of Things: Anwendungsmöglichkeiten für Unternehmen und Privathaushalt

Bis 2020 sollen schädliche Emissionen in Deutschland um rund 40 Prozent gesenkt werden. Auf Grundlage des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) der Bundesrepublik sollen nicht nur Unternehmen, sondern auch Privathaushalte Maßnahmen zum Umweltschutz anwenden. Innovative Zähler, Geräte und Sensoren senden daher verstärkt Messwerte in kurzen Abständen zu einer zentralen Cloud-Plattform. Auf dieser werden die Daten der Endgeräte und Sensoren gesammelt und durch eine Software ausgewertet. Das Internet of Things bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten:

     

  • Wärmemengenzähler: Das Messgerät ermittelt die Wärmeenergie, welche von den Verbrauchern über einen Heizkreislauf zuführen. Der ermittelte Volumenstrom und die Temperaturdifferenz kann durch gezielte Messungen exakt bestimmt werden.
  •  

     

  • Energiezähler: Über einen bestimmten zeitlichen Abschnitt kann die Menge des gelieferten und verbrauchten elektrischen Stroms bestimmt werden. Die elektrische Wirkungsleistung wird summiert und kann bei Nichtgebrauch angepasst werden.
  •  

     

  • Auslesegeräte für Gaszähler: Damit wird die durchgesetzte Gasmenge für einen bestimmten Zeitraum ermittelt. Die exakte Menge an Kubikmetern kann durch eine laufende Auswertung bestimmt werden. Zudem kann über einen speziellen elektronischen Druckminderer bei großen Überdruck das Gasnetz direkt sicher kontrolliert werden.
  •  

     

  • Temperatursensoren: Durch kleine Bauelemente werden elektrische Signale als Maß für die Temperatur an die Heizungsanlage übermittelt. Damit kann die Temperatur im Innenbereich je nach Außentemperatur angepasst werden.
  •  

Auf Basis der analysierten Ergebnisse können weitere Maßnahmen zur effizienten Energienutzung entwickelt werden, wie zum Beispiel eine weitreichende Big Data Analyse oder eine mobile App, zur Regulierung der Geräte von unterwegs.

Die wichtigsten Vorteile des IoT im Energiebereich

     

  • Kostensenkung durch geringeren Verbrauch
  • Die Auswertung der Daten erfolgt in Echtzeit
  • Leichte Umsetzung von neuen Funktionen und Maßnahmen
  • Weitere Implementierung von Big Data Analyse Systemen möglich
  • Ausführliche und umfassende Übersicht des Energieverbrauchs
  • Fehlfunktionen und Energielecks werden schnell identifiziert
  • Anbindung von Smart Home-Installationen, wie z.B. Heizungstermostaten und elektrisch regulierten Rollladen
  • Umweltschutz wird unterstützt
  •  

Best Practice: Smart Home 2.0

Das Start-Up Roost hat eine 9-Volt-Batterie mit integriertem WLAN-Modul entwickelt. Das Gerät soll in erster Linie in Rauchmeldern zum Einsatz kommen und neben der Betriebs- auch die Lebensdauer des Stromspeichers überwachen. Elektronische Geräte können auf unzählige Arten verknüpft werden, um umweltfreundlicher und energiesparender eingesetzt zu werden.

<iframe style="border: 1px solid #CCC; border-width: 1px; margin-bottom: 5px; max-width: 100%;" src="//de.slideshare.net/slideshow/embed_code/key/i4tPCgFkFpty1F" width="510" height="420" frameborder="0" marginwidth="0" marginheight="0" scrolling="no" allowfullscreen="allowfullscreen"> </iframe>

Mit TWT erfolgreich digital transformieren

Suchen Sie ebenfalls ein neues Konzept, um Ihre Energie effizient und sparsam einzusetzten? Wir beraten Sie gerne, welche Vorteile Sie durch die digitale Transformation für sich nutzen können und entwickeln ein maßgeschneidertes Konzept für Ihr Geschäftsmodell. Möchten Sie mehr digitale Mobilität in Ihr Business bringen? Dann sprechen Sie uns an.