05.05.2016

Was ist agiles Projektmanagement?

Seit einiger Zeit fördern agile Ansätze im Projektmanagement die effiziente Teamarbeit und garantieren erfolgreiche Projekte. Denn in der komplexen Welt von heute, die geprägt ist von Digitalisierung auf allen Ebenen und mobiler Internetnutzung, versagen Prinzipien des Projektmanagements, die in den letzten 50 Jahren gut funktioniert haben. Agile Prozesse sind geprägt durch enge Abstimmungen untereinander, ständige Kommunikation im Projektmanagement, flexible Vorgänge und kurzfristig abgesteckte Ziele.

Der Vorteil der agilen Prozessteuerung

Agiles Projektmanagement bietet absolute Flexibilität. Der Kunde kann von Beginn an mitbestimmen und die Entwicklung des Projektes verfolgen. Dabei wird der Termin zur Fertigstellung sowie das Budget bereits zu Beginn festgelegt. Flexibel bleibt die Umsetzung, sowie die Priorisierung der Aufgaben. Falls der Kunde zum Beispiel Änderungen an dem Design hat, kann diese Aufgabe direkt vorgezogen werden.

Testing ist das A und O

Auch beim agilen Projektmanagement bedarf die technische Entwicklung eines regelmäßigen Testings. Durch die erzielten Ergebnisse in Sprints können Lerneffekte aus vorangegangenen Schritten mitgenommen werden. Durch eine schrittweise Entwicklung und nachhaltiges Testing, kann sowohl der Entwickler wie auch der Kunde die klaren Projektfortschritte erkennen. Damit ergibt sich eine hohe Transparenz.  

Kanban und Scrum im Vergleich

Kanban ist eine relativ freie Prozesssteuerungsmethode, während Scrum ein genaues Vorgehen vorraussetzt. Es bietet dabei aber stets höchste Flexibilität:

Die wichtigsten Phasen und Begriffe im Projektmanagement mit Scrum:

  • Sprint: Zeiteinheit einer Arbeitsperiode

  • Planning: Priorisierung der Aufgaben, die zu erledigen sind

  • Estimating: Einschätzung der Dauer der einzelnen Aufgaben

  • Dailys: Tägliches Stand-up Meeting für den Austausch (max. 15 Minuten)

  • Reviews: Nachträgliche Bewertung der Ergebnisse

  • Retrospektive: Rückblick auf die Teamarbeit sowie Gewinnung von Lerneffekten

Fazit

Beim agilen Projektmanagement bedarf es Mut zur kontinuierlichen Veränderung. Das Lernen aus Fehlern und der Wille zur Verbesserung der Prozesse gehen sowohl bei Scrum wie auch bei der Kanban-Methode Hand in Hand. Alle Mitarbeiter, nicht bloß das Management, sollten dabei beteiligt sein, um eine ganzheitlich effiziente Arbeitsweise zu gewährleisten. Wir beraten Sie gerne und stellen für Sie das passende Modell zusammen.