12.04.2016

Kommunikation mit Chatbots

Eine der größeren Neuerungen, die Facebook plant, ist die Kommunikation mit sogenannten Chatbots. Dabei handelt es sich um einen Roboter, der mittels künstlicher Intelligenz, eine Unterhaltung mit dem User führt. Diese Funktion soll über die Facebook Messenger App genutzt werden können. Möglich Szenarien: Chatbots unterstützen den Kundendienst oder helfen bei Reisebuchungen. Werden wir uns also bald mit Maschinen im Netz unterhalten?

Einsatz von Echtzeit-Videos

Facebook plant die Einbindung von Echtzeit-Inhalten auszubauen. Viedo- und Audiodateien sollen vom Nutzer einfacher gefunden und veröffentlicht werden. Der Konzern will mit der Erweiterung der Video-Funktionen seine Reichweiten vergrößern und schließt sich Konkurrenten wie Periscope an.

Virtual Reality bald bei Facebook?

Auf der F8 Konferenz wurde die Virtual Reality-Brille Oculus ausführlich vorgestellt. Experten gehen davon aus, dass auch Facebook bald ankündigt die Brille einzusetzen. User könnten sich dann ihren eigenen virtuellen Content auf Facebook erstellen.

Neue Bezahl-Methode innerhalb des Messengers

Nach F8 lässt sich annehmen, dass Facebook in den Ausbau seiner Angebote für Unternehmen und Nutzer investiert. Experten richten dabei den Blick besonders auf die Entwicklung hinsichtlich mobiler Zahlungsmethoden, die in die Messenger App eingebunden werden könnten.

Über das @-Zeichen mit Unternehmen kommunizieren

Das soziale Netzwerk erleichtert die Kommunikation zwischen Privatperson und Unternehmen. Unternehmens-Seiten erhalten einen Nutzernamen, dem ein @-Zeichen voraus geht. Dies vereinfacht die Auffindbarkeit der Firmen und ermöglicht es Nutzern eine Nachricht über den Messenger direkt an diese zu richten.

(Quelle: cnbc.com)