18.01.2016

Amazon, eBay und Co.: Was macht diese Digital Leader so erfolgreich? Erfolgreiche digitale Unternehmen vereinen Produkte, Technologie, Geschäftsprozesse und Kunden miteinander. Im Zuge der Digitalen Transformation werden nicht nur einzelne Strukturen optimiert oder ein Service neu eingeführt, sondern das gesamte Geschäftsmodell transformiert. Im Fokus steht dabei der Kunde. Laut einer Adobe Studie sehen knapp 70 Prozent aller deutschen Unternehmensentscheider die Customer Experience als zentralen Erfolgsfaktor innerhalb der Firmenstrategie an. Kundenerlebnisse zu schaffen, wird also mehr und mehr zur Chefsache.

Best Practice: Neues Erfolgsrezept bei Nolte Küchen

Die neue Website macht die Welt von Nolte Küchen in ihren verschiedenen Facetten erlebbar und erschließt darüber hinaus neue digitale Kommunikationswege. Sie fungiert nicht nur als digitaler Produktkatalog, sondern auch als persönlicher Berater für den Nutzer. Dabei spricht die Internetseite die Bedürfnisse des Kunden nach Inspiration, Information über Produkte, Kompetenz in Beratung, Qualität und Vertrauen an. Durch ein responsives Design erhalten auch Tablet-Nutzer eine optimale User Experience.


(Screenshot von nolte.de)

Geschäftsmodelle kritisch prüfen

Um nicht von Start-ups und anderen Innovationsschmieden überholt zu werden, sollten Unternehmen das eigene Geschäftsmodell kritisch beleuchten. Die regulären Strukturen in Konzernen sind oftmals nicht durch kurze Entscheidungswege und schnelle Umsetzungen geprägt – doch im digitalen Innovationsmanagement ist Gründungsmentalität gefragt. Damit die digitale Transformation gelingt, sollten Entscheider die folgenden drei Schritte zu Rate ziehen.

Schritt 1: Fachwissen steht am Anfang

Der digitale Wandel wird mit Know How angestoßen. Starke Partner und schlaue Köpfe sorgen für die Etablierung von digitalen Innovationen. Das Budget verschiebt sich dabei in Richtung technischer Lösungen, die ein umfassendes Zusammenspiel zwischen Marketing, Vertrieb und IT ermöglichen.

Schritt 2: Personalisierte Unternehmenskommunikation

2016 wird das Jahr der Personalisierung. Ein datengetriebenes Marketing und eine smarte Analyse der Kundendaten machen eine moderne, kanalübergreifende Unternehmenskommunikation möglich. In Echtzeit lassen sich so Optimierungen vornehmen und an das Nutzerverhalten anpassen.

Schritt 3: Innovationen ins eigene Unternehmen einbinden

Intelligente Digitalkonzepte sowie eine Customer Journey Analyse modernisieren Ihr Geschäftsmodell und lassen die Zielgruppe in den Fokus rücken. Etablieren Sie Innovationen noch vor Ihre Wettbewerb.

(Quelle: HandelsblattJournal, November 2015)