18.10.2012

TWT Interactive arbeitet seit Jahren eng mit dem Web-Controlling-Anbieter etracker zusammen. Nun stellt das Hamburger Unternehmen eine neue Lösung in seinem Portfolio für umfassendes Social Media-Monitoring vor, die auch für TWT-Kunden viele Vorteile bringen kann: Mit dem neuen etracker Social Analytics behalten Unternehmen das soziale Netz und ihre Erwähnungen im Blick und können kritische Themen frühzeitig erkennen.

Die etracker GmbH erweitert ihr Lösungsportfolio um das neue Produkt etracker Social Analytics. Unternehmen erfahren mit etracker Social Analytics nicht nur, wo und was über sie im Internet gesprochen wird, sondern auch, wer sich äußert und ob die Tonalität positiv oder negativ ist. Mit Social Analytics lassen sich große soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+ oder Xing analysieren, sowie Beiträge aus hunderttausenden Blogs, Foren, Bewertungs- und Preisportalen.

 

Es lassen sich nicht nur große soziale Netzwerke analysieren, sondern über eine optionale Funktion auch Posts auf dem eigenen Facebook- und Twitter-Kanal beantworten. Unternehmen erkennen frühzeitig, was über ihre Marke und ihre Produkte gesprochen wird. So lassen sich durch sehr zeitnahe, angemessene Reaktionen auf negative Äußerungen im Social Web sogenannte Shitstorms im Keim ersticken.