23.10.2013

Mit der erfolgreichen Remarketing-Funktion von Google können Unternehmen die Nutzer mit ihrer Werbung erreichen, die bereits Besucher auf der Website waren. Aber wie erreicht man möglichst effizient und kostengünstig die User, die noch nicht auf der eigenen Homepage waren? Die Funktion “Ähnliche Zielgruppen” findet genau diese Zielgruppe. 

Die Google-Funktion sucht nach “virtuellen Zwillingen” im Web und vereint dadurch die Themen Remarketing und verschiedene Interessensgebiete. Die ermittelten Nutzer zeichnen sich durch dieselben Eigenschaften und Online-Verhaltensweisen aus, wie bereits konvertierte User. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass auch diese “Noch-nicht-Kunden” zu Käufern werden, wenn Sie durch die richtige Werbung angesprochen werden. Diese Targetingmöglichkeit kommt bei Werbern gut an, da sie die Reichweite ihrer Anzeigen erhöht und helfen kann, potenzielle Kunden ohne viel Aufwand und Kosten zu erreichen.

Was sind Similar Users?

Um ähnliche Nutzer zu finden, analysiert Google das Surfverhalten auf Websites im Display-Netzwerk im letzten Monat und ermittelt mithilfe der kontextbezogenen Suchmaschine gemeinsame Interessen und Charakteristika der Nutzer der Remarketing-Liste. Diese dienen dann als Basis für neue Zielgruppen, die ähnliche Interessen wie die bereits auf der Liste befindlichen Nutzer haben. Im Laufe der Zeit werden natürlich auch mögliche Änderungen in der Zielgruppe berücksichtigt.

Werden für diese User Anzeigen geschaltet, ist die Chance höher, dass sie tatsächlich auch in Kunden konvertiert werden können. Natürlich ist es besonders vorteilhaft, Similar Users aus den Remarketing Listen von Nutzern zu kreieren, die bereits Kunden sind, um die Trefferquote weiter zu erhöhen. Es können auch verschiedene Listen kreiert werden, die helfen, unterschiedliche Ziele der Werbetreibenden zu erreichen, wie zum Beispiel Steigerung des Traffics, mehr Clicks oder eine höhere Konversionsrate.

 

Ihre Vorteile:

  • Die automatische Suche nach neuen potenziellen Kunden mit ähnlichen Interessen ermöglicht Ihnen, neue attraktive Zielgruppen zu identifizieren.
  • Sie erreichen Nutzer auf Basis von bestimmten Themen und Konzepten, die für Nutzer auf Ihrer Remarketing-Liste von Interesse waren und haben so ein schärferes Bild Ihrer potenziellen Kunden.
  • Sie erhöhen die Reichweite bereits existierender Remarketing-Kampagnen
  • Optimalerer Einsatz Ihrer Ressourcen durch einen zielgerichteteren Einsatz Ihrer Display-Werbung
  • Erhöhen Sie den Traffic Ihrer Website, Ihre Konversionsrate oder Ihre Website-Clicks, abhängig von der Remarketing-Liste, die Sie für die Suche nach ähnlichen Usern nutzen möchten.

 

Zwei Modelle - ein Ziel

Google bietet zwei Modelle, die dabei helfen sollen, die “virtuellen Zwillinge” zu ermitteln. Das LookALike-Modelling konzentriert sich vor allem auf soziodemografische Daten der User. Hier stehen persönliche Eigenschaften  wie Alter, Geschlecht, Einkommen, etc. im Vordergrund und werden mit den Daten der Remarketing-Liste verglichen.

Die zweite Methode, das ActALike-Modelling, ist wesentlich umfangreicher und genauer. Die Methode betrachtet nicht nur die soziodemografischen Eigenschaften, sondern auch das Verhalten der Nutzer im Kontext von aktuellen Ereignissen und Nachrichten. Das ActALike-Modelling passt sich laufend neu an und ermöglicht es, Werbern schneller auf veränderte Handlungsweisen zu reagieren. Dadurch können unnötige Ausgaben für nicht mehr aktuelle Eigenschaften vermieden werden. Hat man nun Zielgruppen mit ähnlichen Interessen und Kontexten ausfindig gemacht und erhalten diese die passende Werbung im optimalen Kontext, erhöht sich die Möglichkeit, die virtuellen Zwillinge ebenfalls zu Kunden zu machen.

Wenn auch Sie die Vorteile von Similiar Users nutzen möchten, sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen entdecken wir unentdeckte Potenziale und steigern Ihren Online-Marketingerfolg.