26.01.2017

Robotic Process Automation (RPA) arbeitet wie ein virtueller Mitarbeiter, der automatisch bestehende Business-Anwendungen ausführt. Darunter fallen zum Beispiel Anwendungen in einem CRM-Portal.Die automatische Abwicklung von Routine-Prozessen entlastet Mitarbeiter und senkt die Kosten. RPA deckt damit eines der Hauptthemen ab, die Führungskräfte immer wieder beschäftigt: Wie lassen sich mehr Aufgaben mit geringerem Aufwand abdecken? Die Antwort: Unterstützung durch aktuelle intelligente Technologien.

RPA schaffte Entlastung für Mitarbeiter

Die Automatisierung von Routineprozessen eignet sich ideal für den Einsatz von RPA. So werden Mitarbeiter entlastet, so dass sie sich auf qualifizierte Bereiche fokussieren können, die dem Unternehmen einen höheren Mehrwert bieten. Die Prozesse werden mit einem virtuellen Software-Roboter automatisiert. Die Roboter können Aktivitäten innerhalb der Unternehmenstätigkeiten interpretieren und mit einer entsprechenden Reaktion darauf agieren. Das Tool führt dadurch sich wiederholende Routine-Aufgaben automatisiert aus. Ein Bankinstitut kann die Technologie zum Beispiel einsetzen, um Anmeldeformulare automatisch zu vervollständigen. Unternehmen, die bereits in maschinelles Lernen investiert haben, können RPA relativ schnell in Automatisierungsplattformen integrieren.

Die zahlreichen Vorteile:

  • Kosten werden reduziert
  • Steigerung der Produktivität
  • Erhöhte Qualität
  • Gewinnung von neuen Kapazitäten
  • Konsistente Abläufe zum Beispiel durch strikte Einhaltung von Layouts
  • Äußerst geringe Fehlerquote
  • Know how über die Business- und IT-Performance

Das gesamte Potenzial erschließt sich, indem eine komplette Prozess-Kette automatisiert wird. Einzelne Strukturen zu automatisieren ist wenig sinnvoll und wird nicht für maximale Effektivität sorgen.

Verbessern auch Sie Ihre bestehenden Unternehmensprozesse und erschließen die Leistungsfähigkeit von RPA. Gemeinsam mit uns beschleunigen Sie Prozessänderungen in der Online-Welt.