25.07.2016

Unternehmen entwickeln Software, die Grafiken oder Texte virtuell durch Räume gleiten lässt. Durch die Technologie und VR-Brillen könnten Büros und Bildschirme in der Zukunft eine untergeordnete Rolle im Arbeitsalltag spielen. Erste Unternehmen planen im nächsten Jahr die Bildschirme der Mitarbeiter durch Virtual Reality-Brillen zu ersetzen. Durch die Inszenierung virtueller Welten vergrößern Unternehmen ihre Gewinne oder sparen Produktionskosten. Laut Prognosen lassen sich bis 2025 Umsätze in Milliardenhöhe generieren.

Erweiterung der Marketingmaßnahmen steigert Verkäufe

Reiseveranstalter schicken Kunden an virtuelle Traumstrände. Die Technik bietet, als Marketingwerkzeug, Unternehmen großes Potenzial zur Steigerung der Verkäufe. Das Betrachten von Bildern oder Videos zur Unterstützung der Kaufentscheidung wird erweitert. Dem Kunden wird suggeriert, tatsächlich am Urlaubsort zu sein. Brillen, die uns in virtuelle Welten bringen, werden zukünftig für Online Händler ein wichtiger Vertriebskanal sein. Kunden können sich ein Produkt erst in 360-Grad-Sicht ansehen und direkt über die Brille bestellen. Veränderungen machen sich auch in der Unterhaltungsbranche bemerkbar. Virtuelle VIP-Plätze oder Live-Schaltungen zu Konzerten und anderen Großveranstaltungen ermöglichen zusätzlichen Zuschauern an einem Ereignis teilzunehmen. Gleichzeitig steigert der Veranstalter seine Verkaufszahlen. Obwohl sich die Technologie noch am Anfang ihres Entwicklungsstandes befindet, können Unternehmen schon jetzt die Potenziale zu ihrem Vorteil nutzen. Die Möglichkeiten des Einsatzes von Virtual Reality sind nahezu unbegrenzt.

  • Automobilbranche: Virtuell ins zukünftige Auto einsteigen
  • Human Ressources: Bewerber besuchen zukünftigen Arbeitsplatz
  • Bildung: Durchführung chemischer Experimente ohne Sicherheitsrisiko

Winzige Sensoren ermöglichen das Abtauchen in Parallelwelten

Schnelle Computerchips, scharfe Bildschirme und kleinste Sensoren machen das Virtual Reality-Erlebnis erst möglich. Durch hochentwickelte Technologien werden Nutzer in Parallelwelten versetzt. Geschäftspartner, mit unterschiedlichem Firmensitz, können ihre Meetings so an einen gemeinsamen virtuellen Ort verlegen. Die virtuellen Übertragungen sollen die Illusion in Zukunft so weit vorantreiben, dass Menschen in der künstlichen Welt auch riechen oder fühlen können.

Sind auch Sie an den Entwicklungen der virtuellen Welt interessiert? Kommen Sie gern auf uns zu. Wir planen gemeinsam mit Ihnen den Einsatz von Virtual Reality für Ihr Unternehmen.