23.11.2018

Trend 1: Cloud-basierte Technologien wachsen weiter
Egal ob Container Management, Machine Learning oder IoT-Plattform – Cloud-basierte Technologien ziehen nicht an Unternehmen vorbei, sondern werden weiter rasant wachsen. In keinem anderen IT-Bereich investieren Unternehmen so schnell. Dabei setzen sie verstärkt auf Public Cloud für mehr Agilität.

Trend 2: IT-Infrastruktur ist überall
Eine funktionierende IT-Infrastruktur ist die Voraussetzung für die Cloud-Nutzung. Daher ist sie künftig nicht mehr auf einzelne Standorte oder einer internen IT-Organisation beschränkt, sondern schwebt über alle. Sie kann also überall installiert sein, ist stets im Betrieb und sofort verfügbar. Die IT steht in Form von Services zur Verfügung mit geringen Latenzzeiten.

Trend 3: Verschiedene Cloud-Servicetypen nähern sich an
Die Grenzen zwischen verschiedenen Cloud-Servicetypen verschwimmen. Das gilt vor allem für Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS). Gleichzeitig nehmen die Funktionen der Dienste weiter zu.

Trend 4: Disruptive Technologien
Die Cloud eröffnet den Weg für disruptive Technologien, die Unternehmen künftig einsetzen werden. Laut Gartner zählen neben Programmierschnittstellen (API),  Internet of Things (IoT) und künstliche Intelligenz auch Technologien wie Serverless Computing und Conversational UX dazu. Währenddessen ermöglicht Cloud Computing den Einsatz von Virtual und Augmented Reality sowie Blockchain-Techniken.

Sind Sie schon gut aufgestellt für diese vier Trends? Andernfalls helfen wir Ihnen, die passende Lösung für Ihr Business zu finden.